Versuchte und gelungene Einbrüche

Unbekannte brechen in Gartenhütten in Eschwege ein

Ein vermummter Einbrecher mit Taschenlampe schaut durch ein Fenster in eine Wohnung.
+
Unbekannte brechen in mehrere Gartenhütten ein

Vermehrt sei es in den vergangenen Tagen in Eschwege zu Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Gartenhütten gekommen. Das meldet die Polizeidirektion Eschwege. Nun suchen die Beamten nach Zeugen.

Eschwege – Zwischen Mittwoch 16 Uhr und Freitag 13.30 Uhr hätten sich Unbekannte auf einem Gartengrundstück Am Oberen Wiesengraben gewaltsam Zutritt zu einem an einer Gartenhütte angebauten Abstellraum verschafft. Dort nahmen sie mehrere elektrische Gartengeräte, Autozubehör und weitere Dinge mit.

Ein versuchter Aufbruch wurde aus der Gartenkolonie „Am Zelchersbach“ gemeldet. Offenbar brachen Unbekannte zwischen Dienstag 14 Uhr und Freitag 14.30 Uhr die Zugangstür zum Garten auf. An der Gartenhütte hätten sich die Unbekannten ebenfalls zu schaffen gemacht. Dort habe die Polizei Spuren von Aufhebelungsversuchen gefunden. Aber die Unbekannten seien nicht erfolgreich gewesen. Schaden: 200 Euro.

Ein weiterer Einbruch sei im Bereich Schützenweg passiert. Hier sollen Unbekannte zwischen Dienstag 17 Uhr und Samstag 10 Uhr zu Gange gewesen sein und hätten eine Tür zur dortigen Gartenlaube eingetreten. Nach ersten Erkenntnissen sei nichts geklaut worden.  (mai)

Hinweise: Polizei in Eschwege Tel. 0 56 51/92 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion