Unfall an der Schlosskreuzung in Eschwege: 7500 Euro Schaden und eine Leichtverletzte

Eschwege. Zu einem Zusammenstoß zweier Autos mit hohem Sachschaden kam es am Freitag gegen 11.20 Uhr an der Schlosskreuzung, Reichensächser Straße und An den Anlagen, in Eschwege. Laut Polizei hatte ein 79-Jähriger Autofahrer aus Großalmerade eine rote Ampel missachtet.

Der79-Jährige kam aus der Humboldstraße und fuhr auf die Kreuzung, obwohl die Ampel Rot zeigte. Ein 19-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf, der von der Reichensächser Straße stadteinwärts auf die Kreuzung fuhr, konnte nicht mehr ausweichen. Bei dem Zusammenprall wurde die 64-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers leicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird von den Beamten auf 7500 Euro geschätzt. (dir)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare