ESV Union bekommt Sportplakette des Bundespräsidenten zum 100-Jährigen

+
Feierstunden: Die Sportplakette des Bundespräsidenten wurde an den ESV Union Eltmannshausen verliehen. 

Dem ESV Union Eltmannshausen wurde in Wiesbaden zum 100-Jährigen Bestehen von Hessens Innen- und Sportminister Peter Beuth die „Sportplakette des Bundespräsidenten“ verliehen.

Die „Sportplakette des Bundespräsidenten“ wurde im Jahr 1984 vom damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens als Auszeichnung für Turn- und Sportvereine sowie Sportverbände, die sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports erworben haben, gestiftet. Die Sportplakette wird aus Anlass des 100-jährigen Bestehens eines Sportvereins oder -verbandes oder darüber hinaus auf dessen Antrag verliehen. Unterstützt von Kreisfußballwart Horst Schott, wurde der ESV schlussendlich von einer Jury ausgewählt und ist sehr stolz, diese Auszeichnung erhalten zu haben.

Moderiert von Julia Nestle (Hit-Radio FFH) und musikalisch begleitet von Daniel Steudle (Pianist) wurde eine sehr gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt. Nach der Laudatio von Peter Beuth, in der er insbesondere das Ehrenamt wertschätzte und gerade nach den Vorfällen in Münster auch die Wichtigkeit von Schieds- und Kampfrichtern hervorhob, wurden die insgesamt 24 hessischen Vereine geehrt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde die Sportplakette des Landes Hessen verliehen. Diese wird an hessische Einzelsportler, Ehrenamtliche oder Mannschaften als Anerkennung ihrer sportlichen Höchstleistungen oder ihrer besonderen Verdienste um den Sport verliehen. Geehrt wurden hier etwa Michael Pohl (Deutscher Meister 100-Meter-Sprint) oder die Black Knights Dreieich (viermal Deutscher Meister in Folge im E-Hockey). Auch der bekannte Skispringer Stephan Leyhe sollte geehrt werden, war aber aus terminlichen Gründen verhindert. Als Abschluss der Veranstaltung gab es einen Stehempfang, bei dem die Geehrten bei Gesprächen ihre Erfahrungen austauschen konnten.

Der ESV blickt nun zurück auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr. „Alles in allem ist diese Auszeichnung für den ESV der Höhepunkt und gleichzeitig auch der Abschluss eines tollen Jubiläumsjahres“, sagt Vorsitzender Sven Zuber. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare