Eltern suchen erst auf eigene Faust

Polizei-Hubschrauber sucht vermisste Kinder bis tief in die Nacht 

+
Vermisst im Raum Eschwege: Bei einer Suchaktion nach zwei 12-Jährigen kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. (Symbolbild)

Vermisst im Raum Eschwege: Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei nach zwei Kindern. Auch die Eltern beteiligten sich an der Suche.

  • Eltern starteten Suche auf eigene Faust, riefen dann jedoch die Polizei
  • Ein Hubschrauber kam bei der Suchaktion bei Eschwege zum Einsatz
  • Handykoordinaten führten schließlich zum Aufenthaltsort der 12-Jährigen, die vermisst wurden

Einen größeren Einsatz hatte die Polizei in Eschwege in der Nacht von Sonntag auf Montag (18.05.2020). Selbst ein Hubschrauber war nötig.

Hintergrund waren zwei 12-Jährige, die zuvor von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden waren.

Vermisst in Eschwege: Kinder werden zuerst von Eltern gesucht 

Gegen 22.30 Uhr wurde die Polizei Eschwege am Sonntagabend (17.05.2020) von besorgten Eltern angerufen, die meldeten, dass ihre Kinder, ein 12-jähriges Mädchen und ein ebenfalls 12-jähriger Junge aus Meinhard (Werra-Meißner-Kreis), seit dem späten Nachmittag gemeinsam unterwegs und nicht mehr nach Hause gekommen seien.

Zunächst hatten die Eltern noch abgewartet. Bevor man bei der Polizei die Kinder als vermisst meldetete, hatten die Eltern noch in Frage kommende Bereiche selbst abgesucht. Da die Suche ohne Erfolg verlief, wurde die Polizei verständigt.

12-Jährige wurden vermisst - Polizei Eschweige leitete Suchmaßnahmen ein

Die PolizeiEschwege leitete einige Suchmaßnahmen ein, darunter auch die Unterstützung durch einen Hubschrauber. Die Eltern, die sich ebenfalls an der Suche nach ihren Kindern beteiligten, gelang es schließlich, den Jungen auf seinem Handy zu erreichen.

Daraufhin gelang es dem 12-Jährigen, der wie seine 12-jährige Freundin seit Stunden vermisst wurde, die Koordinaten ihres Aufenthaltsortes zu übermitteln, sodass die Beamten der Polizei Eschwege ihre Suche in den entsprechenden Bereich verlegen konnten.

Stundenlang vermisst - Suche der Polizei Eschwege endet glimpflich

Auf einer Wiese zwischen Bad Sooden-Allendorf und Meinhard-Hitzelrode bei Eschwege konnten die beiden Kinder schließlich wohlbehalten aufgefunden werden.

Zu diesem Zeitpunkt war es schon kurz vor 1 Uhr morgens und die beiden 12-Jährigen wurden bereits den halben Tag vermisst. Die Kinder wurden nach ihrem Auffinden wieder an ihre Eltern übergeben.

Noch immer vermisst: Mann aus Eschwege seit Januar verschwunden

Ebenfalls im Raum Eschwege in Nordhessen wird nach wie vor ein 39-jähriger Mann vermisst*.

Christian N. ist laut Polizei Nordhessen nach einem Streit an der Kasseler Straße in Wehretal-Oetmannshausen am 27.01.2020 mit seinem Pkw verschwunden.

Christian N. aus Eschwege wird vermisst: Suchaktionen ohne Erfolg

Obwohl der Wagen des Vermissten bereits wenige Tage später sichergestellt werden konnte und der Fundort im Februar noch einmal mit Leichenspürhunden abgesucht wurden, ergaben sich daraus keine weitere Spuren für die Polizei.

Großangelegte Suchaktionen nach dem 39-jährigen Christian N., unter anderem mithilfe von Tauchern im Frau-Holle-Teich bei Eschwege, blieben ohne Erfolg. Der Mann gilt nach wie vor als vermisst.

Von Nail Akkoyun

Seit mehreren Wochen vermisst: 14-Jährige soll sich zuletzt in München* aufgehalten haben.

Spurlos verschwunden: 15-Jährige aus Südhessen wird vermisst* - Telefonkontakt riss plötzlich ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare