Auftakt des Weihnachtsgeschäfts: Viel los in der Innenstadt

Eschwege: Handel zufrieden mit langer Einkaufsnacht

Leckereien: Die beiden Nikolaus-Frauen verteilen an die Besucher der langen Einkaufsnacht in der Eschweger Innenstadt leckere Backwaren. Foto: Grein

Eschwege. Die Innenstadt war in festliche Beleuchtung gehüllt, als der Eschweger Einzelhandel am Freitagabend seine Kunden zur langen Einkaufsnacht empfing. Musik und kulinarische Abwechslung, Weihnachtsangebote und Unterhaltung begleiteten die zahlreichen Besucher bei ihrem Bummel durch das Zentrum zwischen Stad und Marktplatz.

Besonders die beiden Nikolaus-Frauen seien beim Publikum gut angekommen, berichtete Stadtmanager Wolf-Dietrich von Verschuer. „Wir hatten ganz viele Menschen in Eschwege und riesigen Spaß“, sagte von Verschuer. Zählungen hätten ergeben, dass der Besucherandrang den ganzen Tag über angehalten und auch am Abend nicht abgenommen habe. Im Gegenteil: „Nach 21 Uhr hat es noch mal einen richtigen Schub gegeben“, zog von Verschuer zufrieden Bilanz.

Die Weißenhaseler Musikanten unterhielten die Besucher mit ihrer Blasmusik, der Chor aus Breitau sang Weihnachtslieder. „Das hat für richtig gute Stimmung gesorgt“, so der Stadtmanager, der von einem „zufriedenen Einzelhandel und guten Umsätzen“ zum Auftakt des Weihnachtsgeschäftes sprach. „Gefehlt hat uns ein Kinderkarussell, es wäre schön, wenn sich das für das nächste Mal organisieren ließe“, sagte von Verschuer, der darauf hinwies, dass vor allem Eltern mit ihren Kindern in der Einkaufsstadt waren.

Der Lions-Club Eschwege war mit seinem Weihnachtsbasar dabei und verkaufte Glühwein, Gulaschsuppe und vielen selbstgemachten Spezialitäten zugunsten der Nachmittagsbetreuung der Alexander-von-Humboldt-Schule und der Musikschule Werra-Meißner.

Von Harald Sagawe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare