Wegen erwartetem Blitzeis: WR wird früher gedruckt

Noch scheint die Sonne und Eiseskälte bringt die Region zum Frieren - aber am Abend und in der Nacht stehen ein Temperaturanstieg und Eisregen an.

Spiegelglatte Straßen sind die Folge - Verkehrsverhältnisse, die den Zeitungsvertrieb der Werra-Rundschau massiv beeinflussen werden. Wir beugen ein wenig vor: Damit die Zeitung auch morgen früh zuverlässig zugestellt werden kann, wird die Werra-Rundschau heute früher produziert. 

Und sollte Ihre Zeitung trotz aller Bemühungen nicht rechtzeitig im Briefkasten sein - unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom WR-Kundenservice stehen Ihnen auch am Samstag als Ansprechpartner zur Verfügung, Tel. 05651/335925 oder per Email: vertrieb@werra-rundschau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare