Hilfe für Opfer von Diskriminierung - Broschüre als Wegweiser

Ein neuer Wegweiser in Form einer Broschüre soll Opfern von Diskriminierung an Netzwerke und Anlaufstellen zu vermitteln.

Kreis Kassel. Wer in Nordhessen Beratung oder Unterstützung wegen Diskriminierung sucht, sich für Weiterbildungsangebote interessiert oder sich aktiv für eine offene Gesellschaft engagieren möchte, findet Angebote und Anlaufstellen übersichtlich gebündelt im neuen kostenlosen „Wegweiser Antidiskriminierung“.

Antidiskriminierungsnetzwerk ist Herausgeber

Herausgeber ist das regionale Antidiskriminierungsnetzwerk AdiNet Nordhessen. „Ich bin begeistert, wie viele Initiativen und Organisationen in Nordhessen mit großem Engagement aktiv sind und jetzt durch den Wegweiser sichtbarer werden“, sagt dessen Koordinator Thorsten Endlein. Angesiedelt ist das Netzwerk bei der Zweigstelle Nord-Osthessen der Bildungsstätte Anne Frank in Kassel. Endlein hofft, dass in den nächsten Monaten, mit der zweiten Auflage, noch weitere Organisationen dazu kommen.

"Ich bin begeistert, wie viele Initiativen und Organisationen in Nordhessen mit großem Engagement aktiv sind."

Thorsten Endlein Koordinator

Zwei Dutzend Organisationen bieten Unterstützung an 

Auf fast 40 Seiten stellt die Broschüre Angebote von über zwei Dutzend Organisationen, Vereinen und Initiativen vor. Die meisten davon sind in der Stadt und im Landkreis Kassel zu finden. Das Netzwerk umfasst aber auch die Landkreise HersfeldRotenburg, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner. Mit verständlichen Symbolen wird angezeigt, ob ein Organisation Beratung, Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit oder die Möglichkeit zum eigenen Engagement anbietet und stichwortartig der Schwerpunkt der Arbeit benannt.

Rassismus hat viele Formen: Von Wohnungsmarkt bis Lebensalter

Ob rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt oder aufgrund des Lebensalters im Erwerbsleben, Benachteiligung aufgrund der geschlechtlichen Identität oder der sexuellen Orientierung: Menschen, die Diskriminierung erlebt haben und Unterstützung suchen, finden geeignete Anlaufstellen. Auch Menschen, die sich aktiv für Teilhabe und gegen Ausgrenzung engagieren möchten, werden fündig. Der Ratgeber richtet sich nicht nur an Einzelpersonen, sondern auch Betriebe und Schulen, die ihre Mitarbeiter weiterbilden wollen, finden Ansprechpartner. Die Broschüre „Wegweiser Antidiskriminierung“ ist kostenlos bei der Bildungsstätte Anne Frank, Kleine Rosenstraße 3, in Kassel erhältlich. Weitere Exemplare liegen ab sofort auch im Kreishaus Kassel sowie in den Rathäusern des Landkreises aus.  mia

bs-anne-frank.de/adinetnordhessen

Rubriklistenbild: © picture alliance / Laura Lewandowski/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare