Weniger als 3000 Menschen sind im Kreis auf Jobsuche

Werra-Meissner. Auch wenn die Zahl der Arbeitslosen im Werra-Meißner-Kreis im Dezember leicht gestiegen ist, gibt es laut Arbeitsmarkt-Experten nur wenig Grund zur Sorge – denn im Vergleich zum Vorjahr nimmt die Zahl der arbeitslosen Menschen weiter stetig ab.

Derzeit sind es 2978 Personen im Kreis, die Arbeitslosenquote liegt bei 5,8 Prozent. Ende 2015 waren es noch sechs Prozent und 3053 Arbeitslose. „Der seit dem 4. Quartal 2015 anhaltende konjunkturelle Aufschwung kurbelte die Wirtschaft an und sorgte für eine dauerhaft hohe Fachkräftenachfrage in vielen Branchen“, sagte Detlef Hesse, Leiter der zuständigen Arbeitsagentur Kassel. „Deshalb sollte man die derzeitige leichte – aber saisonübliche – Flaute beim Stellenangebot nicht überbewerten.“

Im Geschäftsstellenbezirk Eschwege sank die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr ein wenig: Waren es Ende 2015 noch 5,8 Prozent, sind es derzeit 5,7 Prozent. 1641 Personen aus dem südlichen Kreis sind derzeit arbeitslos gemeldet. Kreisweit gibt es 473 offene Stellen. (fst)

Mehr über die Lage am Arbeitsmarkt im Kreis lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der Werra-Rundschau.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare