Nur im Kreisteil Witzenhausen ist die Quote angestiegen

Werra-Meißner-Kreis: Weniger Arbeitslose dank mildem Winter

Werra-Meißner. Seit 24 Jahren war die Arbeitslosigkeit in Deutschland im Monat März nicht mehr so niedrig wie in diesem Jahr: Im Werra-Meißner-Kreis hat sich die Arbeitslosigkeit insgesamt um 115 Personen auf jetzt noch 3540 Arbeitslose verringert. Damit ist die die Arbeitslosenquote von Februar zu März von 7,2 auf 6,9 Prozent gesunken und hat wieder das Niveau vom März 2014 erreicht. Grund für den leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit im Monat März sei laut Detlef Hesse, Leiter der Arbeitsagentur Kassel, der milde Winterverlauf.

Am meisten profitiert der Kreisteil Eschwege von dem Frühjahrsaufschwung: Insgesamt hat sich die Zahl der Arbeitslosen hier um119 Personen auf aktuell 1969 Arbeitslose verringert. Damit liegt die Arbeitslosenquote jetzt bei 6,9 Prozent, im März 2014 waren es noch sieben Prozent.

Im Kreisteil Witzenhausen hingegen hat sich die Zahl der Arbeitslosen von Februar auf März leicht um vier auf 1571 Personen erhöht. Das sind 69 Arbeitslose mehr als noch im März 2014. Damit ist die Arbeitslosenquote von März 2014 um 0,3 Prozent auf jetzt sieben Prozent gestiegen. (dir)

Mehrt lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare