Nachhaltige Mobilität

„Road to Electric“-Tour in Eschwege: Autohaus Rabe berät zum Umstieg

... diese konnten die Autos dann auch bei einer Probefahrt live erleben. Für viele ein ganz neues Fahrerlebnis.

Eschwege- Das Autohaus Rabe geht innovative Wege und informiert Interessierte zum Thema nachhaltige Mobilität

Anfang September war es so weit: Das Autohaus Rabe lud zur „Road to Electric“-Tour ein und informierte in insgesamt sieben Workshops zum Thema E-Mobilität.

E-Mobilität: Vor- und Nachteile

Workshop: Trainer Uwe Tobian informiert über die Vorteile der E-Mobilität. Fotos: AH Rabe/MAS

Trainer Uwe Tobian zeigte in einem kurzweiligen und informativen Vortrag die Vor- und Nachteile der Antriebstechnologie aus der Steckdose auf. Kontinuierlicher Fahrspaß dank maximalem Drehmoment, komfortables Gleiten ohne Schaltvorgänge, aber insbesondere die finanziellen Vorzüge würden heutzutage für die E-Mobilität oder ein Hybrid-Fahrzeug sprechen. 

Probefahrt: Die Peugeot E-Modelle testen

Blaue Flotte: Die Modelle e-2008 und e-208 standen für die Teilnehmer zur Verfügung.....

Im Anschluss durfte sich jeder bei einer Probefahrt von den Peugeot E-Modellen e-208 sowie dem neuesten e-2008, dem Peugeot 508 PHEV oder Peugeot 3008 PHEV überzeugen. Für alle Fragen rund um das Thema Mobilität steht das Team vom Autohaus Rabe gerne persönlich zur Verfügung. Der Bedarf hängt allerdings stark vom Nutzungsverhalten ab und nicht für Jeden ist ein e-Modell sinnvoll. Die Verkaufsberater finden für jeden Kunden die passende Antriebsart. 

E-Vorteile auf einen Blick: 

  • 10 Jahre Befreiung der Kfz-Steuer
  • Förderung von Land/Kommune/Stadtwerke
  • BAFA-Umweltbonus i.H.v. 9000 Euro
  • z.T. kostenlose Lademöglichkeiten
  • Geringe Energiekosten
  • 0,5 bzw. 0,25 Prozent Versteuerung bei privater Nutzung (bis zu max. 60 000 Euro Listenpreis)
  • Geringe Wartungskosten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare