Wir sind da

Trotz Corona für Sie da: lokale Händler und Nahversorger

Werkstatt auf: Zweiradhaus Ebert ist für Kunden da. Foto: mas

Wir zeigen, wie die Kunden vor Ort versorgt werden.

Die Einschränkungen nehmen zu und viele Menschen haben Sorge, dass das tägliche Leben um sie herum zum Erliegen kommt. In der Tat hält die Corona-Epidemie unsere Region in Atem, jeder Bürger ist direkt von den Auswirkungen des Virus betroffen. Auch die Händler, Handwerker, Nahversorger und Dienstleister müssen sich mit der neuen Situation auseinandersetzen, um ihrem Geschäft und ihren Versorgungsauftrag, zum Beispiel im Gesundheitsbereich, nachzukommen. Wir zeigen, wie die Kunden vor Ort versorgt werden.

Apotheken

Die Apotheken erleben das, was im Einzelhandel auch gerade grassiert: Die Kunden legen Vorräte an, insbesondere auch bei freiverkäuflichen Medikamenten wie Schmerzmittel, Hygienebedarf oder Desinfektionsmittel. Die örtlichen Apotheken, wie die Schlossapotheke, stellen ihren Versorgungsauftrag entweder vor Ort, aber auch durch einen Lieferservice sicher, Bestellungen können in den meisten Fällen telefonisch oder via E-Mail abgegeben werden. So können sich die Kunden längere Wartezeiten und den Kontakt zu anderen Menschen ersparen.

Aufgetischt

Wer viel zuhause ist, muss auch zuhause essen und kochen – und weil da schnell die Ideen ausgehen können, bieten die lokalen Gastronomen ihre leckeren und hausgemachten Spezialitäten auch für Zuhause an. Viele Lokale haben ihre Speisekarten angepasst und freuen sich, ihre Gäste auch weiterhin per Lieferservice oder mit Speisen zum Abholen bewirten zu können.

Blumen und Co.

Hat geöffnet: Floral Design in Altefeld. 

Schönes für Zuhause – gerade jetzt braucht es Farbe und Leben im Haus. Die Fachgeschäfte, wie das von Floral Design von Tanja Knierim und Gärtnereien haben frische Frühjahrsblumen, Gestecke und Präsente, die Freude bereiten und sie bieten einen Service, der den aktuellen Sicherheitsbestimmungen entspricht.

Beratung und Coaching

Auch Beraterin Sabine Theile ist weiterhin erreichbar. „Ich biete jetzt Beratungen über das Telefon an und habe damit schon sehr gute Erfahrungen sammeln können.“ Als Systemische Beraterin ist sie spezialisiert darauf, Menschen mit praktischen Ansätzen bei ihren Problemen und Ängsten zu helfen. „Gerade jetzt kann bei vielen etwas hochkommen, das sie sonst im Alltag unterdrücken können. Ich sehe das als Chance. Nun hat man Zeit, sich um sich zu kümmern und Sachen anzugehen.“ 

Bietet jetzt auch Beratung via Telefon: Sabine Theile. 

Erfahren ist sie auf dem Gebiet der Paar- und Einzelberatung sowie im Bereich der Familien- und Elternberatung und genau hier sieht sie Bedarf. „Viele Eltern stehen gerade unter enormen Druck. Da kann eine Beratung helfen.“ Erreichbar ist Sabine Theile unter 0 56 51/ 4 74 41 41.

Fahrradreparatur

Fahrradfahren ist momentan noch erlaubt und auch das Reparieren geht weiter. In Eschwege kümmert sich zum Beispiel das Zweiradhaus Ebert um kaputte Drahtesel. “Wir sind für unsere Kunden da und telefonisch erreichbar“, so Inhaber Oliver Münzing, der auch weiterhin seinen Hol- und Bringdienst anbietet. Um eine Terminabsprache wird im Vorfeld gebeten, da die Werkstatt nicht durchgehend besetzt ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare