Mehrmals pro Jahr wechseln

Wechsel leicht gemacht: Arbeitnehmer können ihre Steuerklasse unterjährig anpassen

Neu Regelung: Steuerzahler können jetzt mehrfach im Jahr die Steuerklasse wechseln. Dies war bisher in der Regel nur einmal möglich. Foto: Anke Ullrich/Fotolia

Ab sofort können Ehegatten und eingetragene Lebenspartner mehrmals im Jahr ihre Steuerklasse ändern und damit die für sie steuergünstigste Kombination wählen – nämlich 3 und 5 oder 4 und 4 (mit oder ohne Faktor).

Die Änderung der Steuerklassenkombination geht über den zweiseitigen „Antrag auf Steuerklassenwechsel bei Ehegatten/Lebenspartnern“, den es in Papierform bei jedem Finanzamt gibt oder online auf den Internetseiten des Bundesfinanzministeriums. Die neue Kombination gilt mit Beginn des nächsten Monats, der auf die Antragstellung folgt. Wer also beispielsweise seine Steuerklassen Mitte Februar ändert, für den gilt die neue Kombination ab dem 1. März.

Wichtig ist weiterhin folgendes: Ehepaare und Lebenspartner, die möchten, dass eine bestimmte Steuerklassenkombination noch für das laufende Jahr gilt, müssen sie nach wie vor bis spätestens zum 30. November wechseln. Damit sind diejenigen gemeint, die im Laufe eines Kalenderjahres ihre Steuerklassenkombination nicht geändert haben, aber für die eine andere Kombination vorteilhaft wäre.

Frühere Regelung

Übrigens: Bislang konnten Ehegatten und Lebenspartner nur einmal im Jahr ihre Steuerklasse wechseln. Lediglich in Ausnahmefällen war es möglich, im gleichen Jahr ein zweites Mal zu wechseln: Wenn ein Ehegatte bzw. Lebenspartner verstarb, bei einer dauerhaften Trennung, wenn ein Partner arbeitslos wurde oder einer von beiden nach einer Arbeitslosigkeit wieder eine Beschäftigung aufgenommen hatte. Sie benötigen Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung? Wenden Sie sich an einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein in Ihrer Nähe. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare