Werra-Meißner: Apotheken sind bereit für Cannabis-Rezepte

+
Gibt es für Schwerkranke auf Rezept: Cannabis.

Werra-Meißner. Cannabis auf Rezept: Diese Möglichkeit gibt es neuerdings auch für schwerkranke Menschen im Werra-Meißner-Kreis. 

Ein neues Gesetz erlaubt in Deutschland den Verkauf von Medizinalhanf an bestimmte Patienten, die Kosten müssen die Krankenkassen übernehmen. Die Apotheken im Landkreis sind vorbereitet, wie eine stichprobenartige Befragung zeigt. Hanf-Kunden hatte bislang aber noch keine.

Ganz einfach sei die neue Möglichkeit nicht umzusetzen, sagt Apotheker Dr. Joachim Kirch, der die Meißner-Apotheke in Meißner-Abterode und die Löwen-Apotheke in Eschwege betreibt. Wichtig sei, dass der Hausarzt die genaue Sorte des Hanfs verordne, da es verschiedene gebe. Ob die Ärzte – und auch die Apotheker – das überhaupt wüssten, da ist sich Kirch nicht so sicher. Daher seien alle noch zurückhaltend bei diesem Thema.

Wichtig sei auch die Information, wie der Patient das Cannabis konsumieren soll, ob inhalieren oder als Tee einnehmen, ergänzt Peter Müller von der Löwen-Apotheke in Witzenhausen.

Ein besonderes Prozedere steht für den Patienten auch das erste Einreichen eines Cannabis-Rezepts bei einer Apotheke dar. Zunächst müsse er die Kostenübernahme bei seiner Krankenkasse beantragen. Bis zur Genehmigung, meint Müller, müsse er drei bis fünf Wochen warten. Cannabis dann zu besorgen, dauere hingegen nur wenige Tage, auch wenn es noch aus dem Ausland importiert werden müsse.

Cannabis auf Rezept ist für Dr. Ildiko Szasz von der Apotheke am Markt in Großalmerode nichts Neues, wie sie sagt. Die Rezepturen in der Palliativversorgung würden doch aus Hauptbestandteilen von Cannabis gemacht. Beispielsweise gebe es ein cannabishaltiges Spray für MS-Patienten schon lange. Neu sei jetzt nur, dass Patienten einen Rechtsanspruch hätten und die Krankenkassen diese Medikamente bezahlen müssten. (sff/ren)

Mehr zum Thema Cannabis auf Rezept lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der Werra-Rundschau und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare