Hohe Umsätze, aber nicht in kleinen Läden

Einzelhändler im Werra-Meißner-Kreis finden keine Nachfolger

+

Werra-Meißner. Auch wenn es in den Innenstädten im Werra-Meißner-Kreis viel Leerstand gibt: Immer weniger Einzelhändler schließen ihre Läden, hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg festgestellt.

Wurden 2014 noch 147 Läden abgemeldet, sind es im laufenden Jahr erst 62, teilt Oliver Stöhr mit, der bei der IHK für Standortpolitik zuständig ist.

„Viele Einzelhändler haben das Problem, dass sie keinen Nachfolger finden und daher die Geschäfte schließen müssen. Daher betreiben sie den Laden solange, wie sie (gesundheitlich) können“, sagt Stöhr. Einen Laden neu zu gründen trauen sich immer weniger. Gab es 2014 noch 51 Neugründungen, sind es aktuell nur zehn. Dabei ist die wirtschaftliche Lage eigentlich gut, so Stöhr. Der Gesamtumsatz im Einzelhandel stieg im Kreis von 508 Millionen Euro (2014) auf aktuell 527 Millionen. Doch die Umsätze verschieben sich zulasten kleiner Läden. Dafür gebe es drei Gründe: Die Kaufkraft sinkt, weil die Menschen immer älter werden und die Jungen wegziehen. Zweitens locken große Läden „auf der grünen Wiese“ die Menschen aus den Innenstädten. Drittens kaufen viele Menschen im Internet.

In guten Lagen kann der Einzelhandel aber funktionieren, sagt Stöhr. „Die Menschen gehen weiter gern in die Stadt.“ Chancen böten vor Ort abgestimmte Öffnungszeiten – etwa über Mittag –, Aktionen von Gewerbevereinen zur Bekämpfung von Leerstand und ein ausgewogenes Verhältnis von Filialbetrieben und inhabergeführten Geschäften. Eine Stadt, die daran bereits arbeitet, ist Sontra.

„Man muss den Menschen heute ein Einkaufserlebnis bieten“, sagt Stadtmanager Alexander Dupont. Für mehr Leben in der Innenstadt sorgen viele Veranstaltungen, nicht nur an den vier verkaufsoffenen Sonntagen. Zudem soll das Leerstands-Kataster aktualisiert und mit dem Online-Stadtportal verknüpft werden. Ein Förderprogramm für jene ist angedacht, die Leerstand beseitigen. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare