Petzerbutton ist online

FWG erstellt Mängelmelder für den Werra-Meißner-Kreis

+
Symbolbild

Eschwege. Die Seite heißt petzerbutton.de und soll ein sogenannter Mängelmelder sein. Eingerichtet haben das Angebot die Eschweger und die Kreis-FWG.

Zur Vorgeschichte: Die Idee kommt von der Eschweger CDU. Die Christdemokraten wollten das Angebot auf der Homepage der Kreisstadt einrichten. Die Eschweger sollten Missstände online übermitteln können. Auf der Homepage sollte aktuell über den Bearbeitungsstand berichtet werden. Der Antrag auf Einrichtung des Mängelmelders scheiterte in der Stadtverordnetenversammlung an der Mehrheit von SPD und Grünen. SPD-Sprecher Jörg Heinz bezeichnete das vorgeschlagene Angebot als "Petzerbutton".

Der Name der Internetseite sei ganz bewusst gewählt worden, erklären Wolfhard Austen und FWG-Fraktionsvorsitzender Andreas Hölzel, "weil die SPD-Behauptung, ein Mängelmelder im Internet sei ein Petzerbutton, unwahr und denunzierend ist".

"Es geht überhaupt nicht darum, die Menschen aufzufordern, andere zu denunzieren", sagt Andreas Hölzel. Vielmehr solle eine Plattform für Kritik angeboten werden. "Die Bürger bekommen Gelegenheit, Missstände bekannt zu geben." Die FWG fordert die Nutzer des Petzerbuttons darüber hinaus zu positiven Anmerkungen auf.

Von Harald Sagawe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare