Das ist los

Ausgehtipps für Werra-Meißner: Musik, Essen und Kunst für die Seele

+
Ein Männergesangverein der besonderen Art: Der Chor Walhalla zum Seidlwirt aus Berlin gastiert in St. Crucis Bad Sooden-Allendorf.

Musikalisch-lyrischer Frühschoppen, Kunstausstellung im Seelenhaus, Aufführungen des Uhlentheaters Waldkappel, ein Rundgang zu den Hexen  - das und vieles mehr sind unsere Tipps für das kommende Wochenende.

Frühlingsmarkt mit Street-Food-Festival in Sontra

Am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Mai, lohnt sich ein Besuch der Sontraer Innenstadt gleich doppelt: Dann findet erstmals ein Street-Food-Festival mit Frühlingsmarkt statt.  Neue Gerichte ausprobieren und nach Herzenslust schlemmen können alle Besucher am Marktplatz, in der Herrenstraße und Bahnhofstraße sowie in den Bereichen Braugasse und Niederstadt.

Zu entdecken gibt es an den rund 20 Trucks und Ständen zum Beispiel XXL-Burger, Spiralkartoffeln, African und Veggie Food, leckere Spätzle, Pasta Gerichte und Frozen Joghurt.

Samstag und Sonntag ab 11 Uhr, Sonntag von 12 bis 18 Uhr verkaufsoffen.

Musikalisch-lyrischer Frühschoppen in Niederhone

Musikalisch-lyrischer Frühschoppen mit Con Alma, Dominique Macri und Felix Römer. Con Alma heißt „mit Seele“ – und so spielen sie auch! Die vier Musiker tragen ihre eigenwilligen Kompositionen aus Latin, Jazz und Rock mit viel Herz und Seele vor. Erstmals gemeinsam mit den Poeten Dominique Macri und Felix Römer werden sie ihr Publikum mit Klängen und Worten verzaubern. Einmalig und wunderbar.

Sonntag, 11 Uhr, Schlüsselblume, Taschengasse 4, Niederhone, Eintritt: 6 Euro, weitere Infos und Tickets gibt es hier.

Zeig dich: Kunst und Kultur im Seelenhaus in Eschwege

Rund 50 Künstler aus Eschwege und der Region verwandeln das Haus an der Wallgasse 5 in Atelier, Ausstellungsfläche, Klangraum und Tanzbühne – kurz: in den Ausdruck ihrer Seele. Während der Ausstellung findet ein knallbuntes Rahmenprogramm statt: Musik, Lesungen, Konzerte, Poetry-Slam, Party und vieles mehr! Es werden auch Führungen durch die Seelenräume stattfinden.

Kunst im Seelenhaus Eschwege: Jana Martin malt.

 

Samstag und Sonntag, 11 bis 20 Uhr, ehemalige Schlosserei Klages, Wallgasse 5, Eschwege, weitere Infos gibt es hier.

Uhlentheater Waldkappel lädt zu drei Aufführungen im Mai ein 

Drei Aufführungen im Jubiläumsjahr: das Uhlentheater Waldkappel spielt "Zwei wie Hund und Katz" im Bürgerhaus.

Seit 20 Jahren sorgen die Schauspieler des Uhlentheaters – mit kurzer Unterbrechung – einmal pro Jahr für einen kulturellen Höhepunkt in Waldkappel. Das ist natürlich auch 2018 anlässlich des Jubiläums so. Jedes Jahr aufs Neue begeisterte das Uhlentheater pro Aufführung rund 300 Zuschauer mit einem Schwank oder einer Komödie. 

In einem kleinen Dorf geraten Bürgermeister und Pfarrer regelmäßig aneinander – auch kurz vor der 1200-Jahr-Feier. Dem Geistlichen missfällt, dass der arrogante Verwaltungschef eine Brunnenfigur seiner selbst in der Dorfmitte platziert. Der Pfarrer will sich nur vertragen, wenn fortan Heilwasser aus dem Brunnen fließt. Zwei andere Dorfbewohner inszenieren, dass jemand nach einem Sturz dort geheilt wird. Pfarrer und Bürgermeister sehen das als ihren Verdienst und verstehen sich wieder. Die Presse kommt und die beiden engagieren einen vermeintlichen Opernstar. Doch der ältere Mann, der die Heilung vorgegaukelt hat, hält alle Fäden in der Hand. 

Bürgerhaus Waldkappel, Freitag und Samstag, ab 19.30 Uhr sowie Sonntag, ab 16 Uhr, weitere Infos gibt es hier.

Walhalla zum Seidlwirt in Bad Sooden-Allendorf

Die Konzerte des jungen internationalen Vokalquintetts „Walhalla zum Seidlwirt“ aus Berlin sind stets ein Fest der Musik: Von Mozart bis Eisler, von Barbershop bis French Chanson, vom Lindenbaum bis zu den Volksliedern aus den Herkunftsländern der Sänger ist alles dabei. Vielleicht sogar ein Lied der Comedian Harmonists. Der Überraschung setzt „Walhalla zum Seidlwirt“ keine Grenzen.

Samstag, 19.30 Uhr, St.-Crucis-Kirche Bad Sooden-Allendorf, Tickets ab 22 Euro.I

Internationales Begegnungsfest in Eschwege

Die Begegnungsstätte Diversity/Vielfalt veranstaltet ein internationales Begegnungsfest. Neben Köstlichkeiten aus verschiedenen Teilen der Welt sollen dieses Jahr Kinder im Mittelpunkt stehen. Neben der Hüpfburg sind noch weitere Spiele geplant. Auch können Ideen eingebracht werden. Über Mitgestaltung und Unterstützung freut sich das Team der Begegnungsstätte Diversity/Vielfalt, Telefon 0 56 51/7 41 08 44. 

Samstag, 10 bis 18 Uhr, Begegnungsstätte Diversity/Vielfalt Hospitalplatz 1-3 in Eschwege

Erlebnis-Stadtführung: Hexen, Folter, Scheiterhaufen 

Stadtführung Hexen, Folter, Scheiterhaufen in Eschwege mit Birgit Krüger.

1657: Catharina Rudeloff lebt friedlich in der Stadt – bis sie der Hexerei bezichtigt wird. Nur, warum geschieht das? Ist ihr noch zu helfen? 

Oder wird sie gar peinlich befragt? Die spannende Tour gewährt den Teilnehmern Einblicke in die Zeit der Hexenverfolgung und in die Eschweger Hexenprozesse. Sie führt zu den Wohnhäusern der Hexen, zu ihren Kerkern und der Richtstätte. 

Anmeldung unter Telefon 0 56 51/33 19 85. Samstag, 18 Uhr, Tourist-Information Eschwege.

Weltklassik am Klavier mit Pianist Béla Hartmann in Bad Sooden-Allendorf

Weltklassik am Klavier in Bad Sooden-Allendorf mit Béla Hartmann.

Der deutsch-tschechische Pianist Béla Hartmann hat sich seit Wettbewerbserfolgen in London (Intercollegiate Beethoven Prize, 1995), Dortmund (Internationaler Schubert- Wettbewerb, 1997) und Leeds (2000) rasch als eigenwilliger und sensitiver Interpret eines Repertoires etabliert, das seinen Schwerpunkt bei Mozart, Beethoven und Schubert findet.

Eine kurze Reise über das Riesengebirge bietet das Programm; von der Wiener Klassik zu den „mit Blumen geschmückten Kanonen“ von Frédéric Chopin. Sowohl das Tragische ist dabei – in Gestalt von Chopins großer fis-Moll- Polonaise – als auch das Heroische, mit Beethovens überschwänglichen und lebenslustigen Eroica-Variationen. Dazu die pastorale Idylle der kleinen A-Dur-Sonate Franz Schuberts und Mozarts herbstliches a-Moll-Rondo, gezeichnet von Melancholie und der Vision von etwas Besserem. Mittendrin noch die kristalline Vollendung von Chopins Berceuse, deren Entstehung in einer perfektionistischen Schaffenswut so eindrucksvoll von George Sand beschrieben wurde.

Freitag, 19 Uhr, Wappensaal Bad Sooden-Allendorf, weitere Infos gibt es hier.

Straßenfest an der Thüringer Straße in Eschwege

Die verschiedenen Geschäfte und Firmen präsentieren 1900 Meter Leistungsschau an der Thüringer Straße mit vielen Sonderaktionsrabatten. Im Rahmen der Veranstaltung werden Aktionen für Alt und Jung angeboten. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. 

Sonntag, 12 bis 18 Uhr, Thüringer Straße, Eschwege, weitere Infos gibt es hier.

Ausgehtipps für Nordhessen

Songs von einer österreichischen Popikone, Poesie gepaart mit Musik, humorige Aspekte aufs Älterwerden, Atelier-Rundgänge, ein klassischer Krimi, Konzerte mit Bratsche, ein Kunsthanderkermarkt - das und vieles mehr sind unsere Ausgehtipps fürs kommende Wochenende in Nordhessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare