Im Stall, auf dem Berg und vor dem Brunnen

Tag des Heiratsantrages: Drei Frauen aus dem Kreis erzählen ihre Geschichten

+
Willst du mich heiraten? Mit dieser zuckersüßen Überraschung am Valentinstag hat Meike Garde aus Melsungen/Röhrenfurth ihren Antrag von ihrem Mann Carsten bekommen. 

Es gibt alle möglichen Welttage, doch heute, am 8. Februar, ist ein besonders schöner: Der Tag des Heiratsantrages. Wir haben mal nachgefragt, wie Ihre Heiratsanträge waren.

Auf unseren Facebook-Aufruf haben sich drei Frauen aus dem Werra-Meißner-Kreis gemeldet und erzählt, wie ihr Traumann auf ganz originelle Weise um ihre Hand angehalten hat. Herausgekommen ist ein Artikel voller bezaubernder Ideen und Liebe. 

Antrag am Heiligen Abend im Pferdestall

Bei Rebecca Bolz aus Abterode ist es an Heiligabend im Pferdestall passiert. Für die 27-Jährige begann der Tag im vergangenen Jahr ganz unspektakulär: Sie fuhr in den Stall zu ihrem Pferd. Kurz darauf kam ihr Freund Florian Brandau dazu, um heimlich Kameras aufzuhängen. Denn der 28-Jährige wollte den großen Moment für immer festhalten. 

Der unvergessliche Moment, für immer festgehalten: Florian Brandau aus Schemmern ging an Heiligabend im Pferdestall vor seiner Freundin Rebecca Bolz auf die Knie. Für die 27-Jährige aus Abterode war es eine ganz besondere Überraschung – und nicht die einzige an diesem Tag.

Wenig später traf auch Nadine Eck, eine gute Freundin des Paares, ein – um eine besondere Frage zu stellen: Nämlich, ob Bolz und ihr Freund Pateneltern ihres Kindes werden wollen. „Da habe ich das erste Mal geweint“, erzählt Bolz. Zwei große Überraschungen an einem Tag – denn Bolz’ Freund und ihre Freundin hatten sich nicht miteinander abgesprochen. Doch Brandau ließ sich nicht von seinem Vorhaben abbringen. Er nutzte die Gelegenheit, als seine Freundin in die Sattelkammer ging, um Eck einzuweihen. Als Bolz wieder herauskam, hielt ihre Freundin eine Kamera in der Hand – und Brandau kniete auf dem Boden, den Ring in der Hand. 

Wenn sie nun schon Pateneltern werden, leitete er seine Frage ein, sollte das Kind nicht in „verlotterten Verhältnissen aufwachsen“, wie Bolz berichtet. Und wieder kullerten bei ihr die Freudentränen, als sie „Ja“ sagte. „Schöner hätte ich mir den Antrag nicht vorstellen können“, sagt Bolz. Denn so waren nicht nur ihre gute Freundin, sondern auch ihr Hannoveraner Ricci Zeugen. Vor einem Jahr haben sie und ihr Freund das Pferd zusammen ausgesucht. „Er ist unser Baby“, sagt Bolz. Geheiratet wird im September: Am 19. findet die standesamtliche Trauung statt, zwei Tage spätern feiert das Paar eine große Polterhochzeit.

Romantischer Antrag am Trevi-Brunnen in Rom

Mit dem Heiratsantrag, den er seiner Freundin Jessika Repp am 16. Oktober des vergangenen Jahres gemacht hat, schloss sich für den 27-Jährigen Kim Kalk ein Kreis. Denn als Ort des Geschehens hat er sich den Trevi-Brunnen ausgesucht – eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der italienischen Hauptstadt Rom. Dort hat für ihn viereinhalb Jahre zuvor alles begonnen. 

Kurz vor dem Heiratsantrag: Unmittelbar bevor ihr Freund Kim Kalk um ihre Hand anhielt, machte Jessika Repp ein Selfie (links) auf den Stufen gegenüber des Brunnens. Danach folgte eines mit dem Ring (rechts). Im Hintergrund ist der Trevi-Brunnen zu sehen.

„Es gibt einen Brauch am Trevi-Brunnen: Man wirft zwei Eurostücke hinein. Für den einen darf man sich etwas wünschen“, erklärt die 22-jährige Jessika Repp. „Den anderen Euro wirft man hinterher, damit man wieder kommt.“ Genau das hat Kalk während einer Rundreise durch Italien getan. Der Wunsch des Rinnggauers: An diesen Ort zurückkehren, gemeinsam mit Repp. Damals hatte sich das Paar gerade kennengelernt, einen Tag nach ihrem ersten Treffen brach er in den Urlaub auf. Sein Wunsch sollte in Erfüllung gehen: Mit dem Auto fuhren die beiden im Oktober für einen Städteurlaub nach Rom, wo Kalk seine Freundin an den Trevi-Brunnen führte, um die große Frage zu stellen.

 „Es waren sehr viele Menschen dort, wir standen eng beieinander. Ich war so aufgeregt, dass ich nicht mal weinen konnte“, schildert Repp. Weil alle so von dem Brunnen fasziniert waren, blieb der Antrag unentdeckt. „Aber das war nicht schlimm, es war alles perfekt so, wie es war“, sagt Repp. Die Hochzeitsglocken läuten am 13. September, dem fünften Jahrestag des Paares. Alles abgestimmt auf die Landesfarben grün, weiß und rot wird Italien auch bei der Hochzeitsfeier eine große Rolle spielen. Denn die steht unter dem Motto „Alle Wege führen nach Rom – oder zum Altar“.

Antrag in 2134 Metern Höhe

In schwindelnder Höhe, auf 2134 Meter über der Adria, wurde Natalie Meister, geborene Amm, von ihrer großen Liebe Henrik Meister um ihre Hand gebeten. Genauer gesagt: am 19. Juni während eines Urlaubs in der österreichischen Steiermark. Das Paar aus Jestädt unternahm an diesem Tag eine Wanderung zum Krahbergzinken auf der Planai. 

Hochzeitsfoto: Nur zwei Monate nach dem Antrag gaben sich Natalie und Henrik Meister das Ja-Wort.

„Auf dem Gipfel bekam ich eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe“, sagt Natalie Meister. Der Aufstieg sei anstrengend für die 27-Jährige gewesen, denn zu diesem Zeitpunkt war sie im fünften Monat schwanger. Nach einer Brotzeit gab ihr Freund (28) vor, ein Foto von ihr und dem Gipfelkreuz zu machen. Als sie sich zu ihm umdrehte, kniete er vor ihr und fragte, ob sie seine Frau werden wolle. „Schöner hätte ich es mir nicht vorstellen können, mit dem tollen Panoramablick“, so Meister. 

Zwei Monate später heirateten sie standesamtlich im engsten Familien- und Freundeskreis, Sohn Linus kam am 11. November zur Welt. „Er ist unser größtes Glück“, sagt Natalie Meister. In diesem Sommer wird das Glück der kleinen Familie dann perfekt: Dann folgt die kirchliche Trauung mit Taufe.

Lesen Sie auch: Lange macht Freundin nach WM-Triumph Heiratsantrag

Tag des Heiratsantrages fällt in die Valentinswoche

Der Tag des Heiratsantrages am 8. Februar fällt in die sogenannte Valentinswoche. An jedem Tag vorm Valentinstag am 14. Februar findet ein besonder Aktionstag im Zeichen der Liebe statt. 

  • Am 7. Februar ist der Tag der Rose 
  • Am 8. Februar der Tag des Heiratsantrags
  • Am 9. Februar ist Schokoladentag 
  • 10. Februar: Tag des Teddybären 
  • 11. Februar: Tag des Versprechens  
  • 12. Februar: Tag der Umarmung  
  • 13. Februar: Kusstag bzw. Tag des Küssens  
  • 14. Februar: Valentinstag 

Wer mit Heiratsanträgen und Hochzeiten nichts anfangen kann: Am 8. Februar ist auch noch Tag der Oper, in den USA der Drachen-steigen-lassen-Tag und Internationaler Winter-Fahrradpendlertag. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare