Mehr Geld und Absicherung für Pflegepersonen von Kleinkindern

Werra-Meißner-Kreis regelt Tagespflege neu

Werra-Meissner. Der Werra-Meißner-Kreis stellt, pünktlich zum Rechtsanspruch am 1. August, die Tagespflege für Kinder unter drei Jahren auf neue Füße: Neben einem höheren Stundenlohn profitieren die Tagespflegepersonen dann von einer besseren Absicherung, denn festgelegt ist auch eine Lohnfortzahlung im Urlaub oder Krankheitsfall sowie eine vierwöchige Kündigungsfrist für den Betreuungsplatz.

Zudem werden die Tagesmütter künftig vom Kreis bezahlt und nicht mehr von den Eltern. All dies ist in einer neuen Satzung zur Regelung der Kinder-Tagespflege festgeschrieben, die bereits vom Kreistag abgesegnet wurde. „Wir haben hart mit den Kommunen gerungen, aber diese beteiligen sich nun finanziell an der Tagespflege“, sagt Landrat Stefan Reuß. Konkret zahlen die Kommunen nun 1,75 Euro pro Stunde hinzu, so dass Tagesmütter im Werra-Meißner-Kreis mit der Förderleistung nun einen Stundenlohn von bis zu 4,82 Euro erreichen können. Bislang ist dieser bei 2,20 Euro festgesetzt.

„Mit dem neuen Vergütungsmodell wird die Tagespflege noch attraktiver“, sagt Reuß. Vor allem aber werde durch die Satzung das Wahlrecht der Eltern untermauert, denn die Kosten sind nun planbarer geworden. „Viele Tagesmütter haben zu den 2,20 Euro noch Zusatzbeiträge mit den Eltern verhandelt, so dass für einige die Tagespflege nicht zu finanzieren war“, erklärt Magda Hupfeld vom Jugendamt. Nun übernimmt der Kreis die Bezahlung und die Eltern zahlen Monatsbeiträge, die entsprechend den Wochenbetreuungsstunden zwischen 35 und 235 Euro liegen können. „Allerdings bleibt es den Eltern freigestellt, sich auch weiterhin privat eine Tagesmutter auszuwählen und auch zu bezahlen“, sagt Reuß. Auf der sicheren Seite sind Eltern dennoch, denn wer als Tagesmutter arbeiten möchte benötigt eine Zulassung vom Jugendamt.

Von Diana Rissmann

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Werra-Rundschau.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare