Pilotprojekt der Sportjugend – Der Nachwuchs profitiert

Sportpass bietet Kindern kostenfreies Vereinsjahr

Eschwege. Die Sportjugend Werra-Meißner bietet Kindern und Jugendlichen aus dem Raum Eschwege derzeit eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in einem ausgewählten Sportverein an.

Voraussetzung ist, dass die unter 18-Jährigen im Besitz eines von der Sportjugend ausgestellten Sportpasses sind.

Der listet die neun Vereine aus den Kommunen Eschwege, Wehretal und Meinhard auf, die sich an dem Pilotprojekt, das noch bis zum 30. November dieses Jahres läuft, beteiligen. „Abgedeckt sind damit alle Sportarten, die sich hier so betreiben lassen“, freut sich Laura Heckmann, die sich seit einem Jahr in der Sportjugend engagiert. So finden sich neben Fußball und Tennis auch Rhönrad- und Kunstradfahren.

Mindestens fünfmal müssen sich die Kinder und Jugendlichen ihre Teilnahme an einem der Kurse von den jeweiligen Vereinen abstempeln lassen, drei unterschiedliche Sportarten müssen dabei besucht werden. Ist das erfüllt, kann der Pass bei der Sportjugend abgegeben werden. Die zahlt dann das erste Mitgliedschaftsjahr im Wunschverein der Nachwuchssportler. „Und unter all denen, die teilnehmen, gibt es auch noch etwas zu gewinnen“, verrät Heckmann. Sie und ihre drei Kollegen Kai Alsdorf, Meike Gundlach und Felix Martin erhoffen sich durch das Pilotprojekt, mehr Leute für den Sport zu gewinnen und vor allem auf das breite Angebot der Vereine aufmerksam zu machen. „Und die sollen auch mehr zueinander gebracht werden“, nennt die 22-Jährige ein weiteres Ziel.

Bislang ist der Sportpass bereits in den Vereinen verteilt worden; demnächst soll er auch in den Schulen ausgelegt werden. Sollte er auf eine große Nachfrage stoßen, steht einer Ausdehnung des Pilotprojektes nichts im Wege: „Dann können wir uns vorstellen, auch die anderen Kreisteile mit einzubeziehen“, sagt Heckmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.