Altpapier muss in die Tonne

Zweckverband Abfallwirtschaft nimmt nur Papier aus der Tonne mit

Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis keine Mitnahme von losen Altpapier mehr alles muss in die Tonne
+

Zweckverband Abfallwirtschaft nimmt im Werra-Meißner-Kreis nur Papier aus der Tonne mit.

In den Gemeinden des Zweckverbands Abfallwirtschaft (ZVA) werden in Zukunft keine losen Papier-Beistellungen neben oder auf den Tonnen mehr mitgenommen.

Das gab ZVA-Vorsitzender Friedhelm Junghans gestern bekannt. „Die zusätzlichen Mengen wurden im Laufe der Zeit immer mehr und verursachen hohen Aufwand und damit Kosten“, sagt Junghans und bittet um Verständnis für die Maßnahme.

Die neue Regelung betrifft den ZVA, zu dem Bad Sooden-Allendorf, Neu-Eichenberg, Berkatal, Ringgau, Großalmerode, Waldkappel, Herleshausen, Wanfried, Hessisch Lichtenau, Wehretal, Meinhard, Weißenborn und Meißner gehören. In Witzenhausen übernehmen Vereine die Altpapierabholung.

Neben dem erhöhten Zeitaufwand sehe der Vertrag mit der Entsorgungsfirma Fehr die zusätzliche Leistung auch nicht vor, erklärt Junghans. In der Abfall- und Gebührensatzung ist das Vorgehen bereits verankert. Kontrollen hatten gezeigt, dass die Papiertonnen oft nur lose mit Kartons befüllt werden, der Rest stehe daneben. „Dabei passt eine ganze Menge Altpapier und Kartons in die bereitgestellten 240-Liter-Tonnen. Es muss nur richtig zusammengelegt oder zerkleinert werden“, sagt Junghans.

Die Kreisstadt Eschwege, die nicht dem Abfallzweckverband angehört, handhabt die Altpapiereinsammlung bereits seit zwei Jahren so und hat gute Erfahrungen mit dem neuen System gemacht. „Den Verbrauchern hat das erst nicht gefallen, wird jetzt aber akzeptiert“, sagt Uwe Schäffer, Leiter des Baubetriebshofes in Eschwege. Die Nutzer hatten es sich früher einfach gemacht, würden jetzt sorgsamer das Papier falten oder zerkleinern und so „Luft aus der Tonne lassen“. Gerade bei Schnee und Regen seien nasses Papier und Pappe schwierig einzusammeln gewesen. „Durch die Verzögerung ist unser gesamter Tourenplan durcheinandergeraten“, sagt Schäffer.

Sollte die herkömmliche Papiertonne nicht ausreichen, könne man beim ZVA eine kostenlose Zusatztonne beantragen. Außerdem bestehe die Möglichkeit, Altpapier kostenlos auf der Deponie in Weidenhausen abzugeben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare