137 Menschen werden derzeit betreut

Werraland Lebenswelten bieten seit 25 Jahren Betreutes Wohnen an

Im ganzen Kreis für Menschen mit Beeinträchtigungen im Dienst: Sascha Schädel (vorne rechts), Abteilungsleiter Betreutes Wohnen, mit einigen Mitarbeitern am Haus der Ambulanten Dienste in Eschwege.
+
Im ganzen Kreis für Menschen mit Beeinträchtigungen im Dienst: Sascha Schädel (vorne rechts), Abteilungsleiter Betreutes Wohnen, mit einigen Mitarbeitern am Haus der Ambulanten Dienste in Eschwege.

Was mit vier Bewohnern in einer WG in Meißner-Weidenhausen vor 25 Jahren begann, ist bei den Werraland Lebenswelten zu einer Erfolgsgeschichte geworden: Betreutes Wohnen.

Eschwege – „Die Vorstellung, dass Menschen mit Beeinträchtigungen allein in ihrer eigenen Wohnung leben, war vor 25 Jahren noch sehr fremd“, sagt Werraland-Vorstand Georg Forchmann. 25 Jahre später weiß man: Das geht sogar sehr gut. Was mit vier Bewohnern in einer WG in Meißner-Weidenhausen begann, sei zu einer Erfolgsgeschichte geworden.

137 Menschen werden aktuell unter dem Dach von Werraland betreut. „Das sind mehr als in unserem stationären Bereich leben – vor vielen Jahren wäre das noch undenkbar gewesen“, sagt Sascha Schädel, Abteilungsleiter Betreutes Wohnen der Lebenswelten. Dort zu wohnen, wo die anderen – Menschen ohne Beeinträchtigungen – auch wohnen, mit ihnen Tür an Tür zu leben, das sei eine sehr gute Entwicklung. Zum Vergleich: 2010 wurden noch 65 Menschen ambulant betreut – im Vergleich zu heute 111 Prozent weniger.

Außer in Herleshausen, Meißner, Ringgau und Weißenborn leben Menschen mit Beeinträchtigungen in allen Landkreiskommunen, die vom Personal der Lebenswelten betreut werden. „Das ist Beziehungsarbeit, die ein großes Engagement und sehr viel Empathie voraussetzt. Unser Dank geht daher vor allem an unsere Mitarbeitenden, die in coronabedingt sehr schwierigen Zeiten einen unglaublich guten Job machen“, so Schädel. 25 000 Betreuungsstunden leisten die Mitarbeiter allein in diesem Jahr. Im Altkreis Eschwege werden 78 Menschen ambulant betreut, im Bereich Witzenhausen 36 und im Wohnbildungsbereich mit vier Standorten nochmals 14 junge Erwachsene. Die Jubiläumsfeier soll nachgeholt werden. „Und zwar mit allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass sich unser Betreutes Wohnen so toll entwickelt hat“, so Schädel. mmo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare