Der Werraman soll ein Event für die ganze Familie sein

Pasta-Party: Organisationschefin Martina Horchelhahn (links) serviert Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Lecke (Mitte) und VR-Bank-Vorstand Uwe Linnenkohl, der heute beim Werraman selbst startet, Nudeln-Bolognese. Foto: Sagawe

Eschwege. Punkt 12 Uhr wird am heutigen Samstag die erste von sieben Startgruppen ins Rennen geschickt. 655 Triathleten treten beim 14. Werraman in Eschwege an. Eine Stunde später erreichen nach Angaben von Organisationschefin Martina Horchelhahn die ersten Triathleten das Ziel auf dem Marktplatz der Kreisstadt.

Erstmals verfolgen die Veranstalter des Volkstriathlons ein anderes Konzept als in den Vorjahren. „Der Werraman soll verstärkt zu einem Event für die ganze Familie werden“, sagt Lars Winter, Sprecher der Werraland Werkstätten. Neben den Eschweger Stadtwerken als Hauptorganisator treten die gemeinnützigen Werkstätten mit dem Bistro Amélie, die VR-Bank Werra-Meißner und der Gebäudereiniger Russek und Burkhard als Veranstalter auf.

„Der Werraman soll mehr sein als eine Sportveranstaltung“, sagt Winter, „der Ausbau beziehungsweise die Realisierung eines hochwertigen Rahmenprogramms speziell für Familien liegt uns sehr am Herzen.“ Auf dem Obermarkt findet heute eine Kinderolympiade statt. Um 10 Uhr geht es los. „Wir haben viele spaßige Aktionen für die jüngsten Besucher vorbereitet“, kündigt Nadine Grimm von der VR-Bank an. Zum Spieleparcours gehören allerlei sportliche Aktivitäten. Schon Vierjährige können daran teilnehmen, ältere Kinder aber ebenso. Die Mädchen und Jungen sind außerdem eingeladen, Buttons zu basteln oder sich schminken zu lassen.

„Sport und Inklusion“, sagt Winter, „stehen für uns im Mittelpunkt; wir wollen den Inklusionsgedanken wieder in den Vordergrund rücken.“ Und das heiße: Alle können dabei sein, ob nun aktiv oder passiv, ob als Sportler oder als Gast, der sich an dem Rahmenprogramm auf dem Obermarkt erfreut.

Gestern Abend feierten die Triathleten zum Auftakt des 14. Werraman im E-Werk eine Pasta-Party zur Einstimmung auf den Wettkampf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare