Wegen Unterkühlung im Krankenhaus

Werratalsee: Zwei Mädchen brechen ins Eis ein

Eschwege. Zwei Mädchen, 13 und 15 Jahre alt, sind am Samstag um 16.50 Uhr ins Eis des Werratalsees bei Eschwege eingebrochen. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall in Höhe der Marina.

Die Mädchen hatten sich auf die nicht tragfähige Eisdecke begeben und waren ins Wasser gefallen.

Andere Kinder, die vor Ort waren, alarmierten die Rettungskräfte. Noch vor Eintreffen weiterer Helfer gelang es einer Polizeistreife, die Mädchen aus dem Wasser zu ziehen. Beide mussten wegen Unterkühlung in einem Kasseler Krankenhaus behandelt werden.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei alle Menschen im Werra-Meißner-Kreis vor dem Betreten von zugefrorenen Seen und Teichen. Die Eisdicke sämtlicher Gewässer der Region ist nicht stark genug, um Menschen tragen zu können.

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion