Insgesamt mehr als 400 Triathleten dabei

Werrman: Erstmals ein Lauf für Kinder

+
Freuen sich auf den Werraman: Ulrich Russek, Peter Eberhardt, Nadine Grimm, Martina Horchelhahn, Mirko Rascher, Uwe Linnenkohl, Matthias Eisenhuth und Markus Lecke (von links).

Eschwege. Knapp über 400 Sportler haben sich inzwischen zum Werraman angemeldet. In knapp vier Wochen, am 9. Juni, gehen die Athleten beim Eschweger Triathlon in der Kreisstadt an den Start.

Es gibt einige Neuigkeiten, vor allem aber halten die Veranstalter an den Abläufen der vergangenen Jahre fest. Die Wettkampfstrecken sind dieselben wie im vergangenen Jahr: Geschwommen wird im Meinhardsee, die Radstrecke führt rund um das Freizeitzentrum und durch das Eschweger Industriegebiet, die abschließende Laufstrecke liegt in erster Linie in der Innenstadt.

Neu ist ein Kinderlauf in zwei Altersgruppen und über unterschiedliche Distanzen. Die Vier- bis Siebenjährigen laufen 300 Meter, die Acht- bis Fünfzehnjährigen einen Kilometer. Für die Kinder gibt es erneut ein Spiele- und Unterhaltungsangebot auf dem Obermarkt – mit mehr Abwechslung, aber in komprimierterem Raum. „Es ist uns gelungen, mehr Menschen in die Innenstadt zu bekommen“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Lecke über die Erfahrungen mit dem 2017 erstmals angebotenen Kinderprogramm mit kulinarischem Angebot auf dem Obermarkt.

Allein 220 Einzelstarter haben sich bereits angemeldet. Die übrigen knapp 200 Sportler teilen sich die drei Disziplinen in Teams. Allein B.Braun aus Melsungen geht mit zwölf Mannschaften an den Start. Die Anmeldelisten sind noch geöffnet, Sportler können sich auch weiterhin für die Teilnahme registrieren. Mädchen und Jungen, die am Kinderlauf teilnehmen möchten, melden sich am Veranstaltungstag bis eine halbe Stunde vor dem Start um 12 Uhr vor Ort an. Sie benötigen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern.

Die Pastaparty findet ebenfalls zum zweiten Mal statt: am Vorabend des Wettkampfes im Bistro Amelié der Werraland Werkstätten am Hessenring. „Wir hatten viele gute Gespräche, und die Pasta hat auch geschmeckt“, erinnert sich Sponsor Ulrich Russek an 2017. Aus Sicht von VR-Bank-Vorstand Uwe Linnenkohl lohnt ein gesonderter Hinweis auf die Party am Samstag nach dem Rennen auf dem Marktplatz. „Wir hatten im vergangenen Jahr ein gutes Feedback, aber viele hatten das gar nicht auf dem Schirm“, sagt er. Die Siegerehrung beginnt um 17.30 Uhr, anschließend spielt die Band Smash.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare