Prävention

Woche mit Herz bei der Betriebskrankenkasse im Werra-Meißner-Kreis

Herzwoche: BKK-Mitarbeiter Harald Klement, Claudia Küster, Tina Hildebrandt, Carolin Stelzner und Marco Althans (von links) werben für die Aktionswoche. Foto: Sagawe

Eschwege. Mit Vorträgen, Seminaren und einigen anderen Angeboten startet die Betriebskrankenkasse (BKK) Werra-Meißner in Kooperation mit Gesundheitsexperten Ende September in die Herzwoche. Herz-Kreislauf-Erkrankungen seien die häufigste Todesursache bei Männern und Frauen, erklärten die Vorstände Marco Althans und Harald Klement jetzt während der Präsentation der Aktion: „Wir wollen die Menschen im Werra-Meißner-Kreis dafür sensibilisieren.“

Zum Auftakt am 28. September lernen die Teilnehmer eines Seminars den Umgang mit dem Defibrillator.

DEFIBRILLATOR-SEMINAR

Das Rote Kreuz erklärt den Teilnehmern der Seminare an den Standorten in Eschwege und Witzenhausen den Umgang mit der Leben rettenden Technik. Beide Übungsseminare finden am Montag, 28. September, in den DRK-Gebäuden in beiden Städten statt und beginnen jeweils um 19 Uhr.

RISIKOPRÄVENTION

Dr. Peter Schott, am Klinikum Werra-Meißner Chefarzt der Kardiologie, widmet sich am Dienstag, 29. September, der Risikoprävention. In seinem Vortrag in den Räumen der BKK an der Straßburger Straße in Eschwege sind „Herzinfarkt und Schlaganfall“ die Themen. Beginn ist um 19 Uhr.

GESUNDE ERNÄHRUNG

Ebenfalls in den Räumen der Krankenkasse und auch ab 19 Uhr beschäftigt sich am Donnerstag, 1. Oktober, Referentin Tina Hildebrandt mit gesunder Ernährung. „Herzgesund essen“ ist der Titel des Vortrages der Ernährungsberaterin. „Es geht nicht um spezielle Diäten, sondern darum, Schutzstoffe statt Risikofaktoren auf den Teller zu legen“, kündigt Hildebrandt an.

GEFÄSSALTER

Ob und in welchem Umfang das Gefäßalter vom tatsächlichen Lebensalter abweicht, erfahren die Teilnehmer durch entsprechende Messungen, die die BKK am 1. Oktober in ihrer Geschäftsstelle in Witzenhausen sowie am 2. und am 5. Oktober in den Räumen an der Sudetenlandstraße in Eschwege anbietet.

FLASHMOB

Zum Entspannungs-Flashmob lädt die Krankenkasse am Samstag, 3. Oktober, nach Eschwege in die Jahnturnhalle und nach Witzenhausen in die Südbahnhofshalle ein. Beginn ist jeweils um 10 Uhr, in Eschwege mit Qi-Gong, in Witzenhausen mit Tai-Chi. Joga beziehungsweise progressive Muskelentspannung stehen anschließend auf dem Programm. Die Teilnehmer sollen Iso-Matten mitbringen.

In den beteiligten Apotheken werden während der Woche Blutzucker, Cholesterin, Körperfett, Blutdruck, Venen und freie Radikale gemessen.

Die Betriebskrankenkasse bittet um Anmeldung zu den Seminaren und Vorträgen unter 0 56 51/7 45 16 17 oder bkk-wm.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare