Arbeitsmarkt im November

Die Lage bleibt noch gut: Zahl der Arbeitslosen im Werra-Meißner-Kreis sinkt leicht

+
Die Arbeitslosenzahlen sind im Werra-Meißner-Kreis im November leicht gesunken.

Die Zahl der Arbeitslosen im Werra-Meißner-Kreis ist im November leicht zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote im Kreis liegt unverändert bei 4,3 Prozent.

Wie aus den Zahlen der Agentur für Arbeit in Kassel hervorgeht, sind 2224 Menschen im Werra-Meißner-Kreis ohne Job.Das sind 34 Personen weniger als im Oktober (- 1,5 Prozent) und 94 Jobsuchende weniger als vor einem Jahr (- 4,1 Prozent).

„Saisonüblich belebt der Herbst den Arbeitsmarkt“, bilanziert Agenturchef Detlef Hesse. Im Raum Eschwege sank die Zahl der Langzeitarbeitslosen um 6,3, im Raum Witzenhausen nur um 1,1 Prozentpunkte. Im Agenturbezirk Kassel, der Stadt und Landkreis Kassel sowie den Werra-Meißner-Kreis umfasst, beziehen 33,5 Prozent (4673 Personen) Unterstützung aus der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) und 66,5 Prozent (9280 Personen) aus der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II). 

Die Gruppe habe von der guten Entwicklung der vergangenen Monate profitiert. Die Zahl der offenen Stellen in Stadt und Landkreis Kassel sowie im Werra-Meißner-Kreis liegt bei 4106. Das ist laut Hesse der höchste Wert aller hessischer Agenturen. Im Raum Witzenhausen gibt es 227 offene Stellen, im Raum Eschwege 363.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare