Züge werden über Ostern umgeleitet - vor allem Bahnlinie R8 betroffen

Archivfoto: Forbert

Wegen Bauarbeiten zwischen Fuldatal-Ihringshausen und Kassel Hauptbahnhof (Hbf) kommt es von Karfreitag bis Montag, 4. April, zu Umleitungen und Fahrtzeitveränderungen auf der Bahnlinie R8 (Kassel-Göttingen).

Auch auf den Linien RE2 (Kassel-Wilhelmshöhe-Erfurt) und RE9 (Kassel-Wilhelmshöhe-Bitterfeld) kann es zu Verspätungen kommen, heißt es auf der Homepage des Nordhessischen Verkehrsverbunds.

Wie aus dem von Cantus vorgelegten geänderten Fahrplan hervorgeht, ist insbesondere die Linie R8 am Osterwochenende von Karfreitag bis Ostermontag betroffen. Die Züge fahren dann nämlich über Kassel-Wilhelmshöhe von und nach Kassel Hauptbahnhof und halten nicht in Niedervellmar. Die Fahrzeiten verlängern sich auch durch einen fünfminütigen Stopp in Wilhelmshöhe, weshalb die Züge neun Minuten später in Kassel Hauptbahnhof ankommen und zehn Minuten früher dort abfahren.

Fahrgäste von Niedervellmar nach Kassel und umgekehrt werden gebeten, die Tram 1 zu benutzen.

Cantus weist auch darauf hin, dass versucht werde, die Anschlüsse zu gewährleisten und bei Verspätungen Anschlusszüge warten zu lassen. Eine Anschlussgarantie bestehe aber nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare