1. Werra-Rundschau
  2. Eschwege

Zwei 14- und ein Zwölfjähriger klauen Bäckerei-Bus und fahren durch Eschwege

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Ein Weißer Kleinstransporter, dahinter ein Polizeiauto
Drei Minderjährige haben am Dienstag den Kleintransporter einer Bäckerei in Eschwege geklaut. © Privat

Zwei 14-jährige Jungen und ein Zwölfjähriger haben am Dienstagnachmittag in Eschwege eine Bäckereiauto gestohlen. Gegen die drei, die der Polizei nicht unbekannt sind, wird nun wegen Autodiebstahls ermittelt; gegen den 14-Jährigen, der das Auto gefahren hatte, zudem wegen Fahrens ohne Führerschein.

Eschwege - Aufgeflogen war der Diebstahl am Dienstagnachmittag, nachdem ein Passant der Polizei in Eschwege berichtet hatte, dass in der Hospitalstraße auf Höhe der Klosterbrauerei ein Fahrzeug entgegengesetzt der dortigen Einbahnstraßenregelung gefahren sein soll.

Als der Zeuge den Fahrer auf sein Fehlverhalten ansprechen wollte und das Auto stoppte, stieg der 14-jährige Fahrer fluchtartig aus und ließ das Fahrzeug zurück.

Wie sich bei den polizeilichen Ermittlungen vor Ort herausstellte, handelte es sich bei dem zurückgelassenen Fahrzeug um einen Kleintransporter einer nahegelegenen Bäckereifiliale, der zuvor von deren Betriebsgelände in der Wallgasse entwendet worden war.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen und mithilfe mehrerer Zeugenaussagen, kamen die Beamten recht schnell auf die Spur der beiden 14-Jährigen und des Zwölfjährigen, die alle Drei aus Eschwege stammen. Sie hatten zuvor auch den Schlüssel für den Kleintransporter entwendet. Wie die Polizei schildert, sind die drei Jungen gegen 15.10 Uhr über den Hinterhof der Bäckereifiliale in der Wallgasse durch ein Rolltor zunächst auf das Betriebsgelände der Bäckerei gelangt und hatten es letztendlich bis in die Backstube geschafft. Dort ließen die Jungen dann offenbar mehrere Schlüsselbunde, unter anderem mit den Schlüsseln zu verschiedenen Fahrzeugen mitgehen. Anschließend soll dann einer der drei Jungen das Auto der Bäckerei von dem Betriebsgelände und knapp 100 Meter weiter verkehrtrum in die Hospitalstraße gefahren haben, wo er das Auto dann stehenließ.

Einen der 14-jährigen Täter stellte die Polizei später auf dem Schulberg in Eschwege und nahm den Jugendlichen vorläufig fest. Auch die beiden anderen Tatverdächtigen konnten dann ausfindig gemacht werden.

Die Polizei durchsuchte die drei Jungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden auch die Wohnungen der drei durchsucht, wo die Polizei dann auch die geklauten Schlüssel fand.

Im Anschluss setze die Polizei die drei Jungen wieder auf freien Fuß. (Stefanie Salzmann)

Auch interessant

Kommentare