Zwei Einbrüche in Vereins-Gartenhütten

Eschwege. Zwei Einbrüche in Gartenhütten hat es in Eschwege gegeben. Beide Male waren Vereine betroffen. 

So wurde nach Polizeiangaben zwischen dem 17. Februar, 10 Uhr, und dem 17. März, 16.30 Uhr, in die Gartenhütte des Angelsportvereins Eschwege am Nordufer des Werratalsees eingebrochen. Die Täter brachen dazu die Vorhängeschlösser der Sicherungen am Fensterladen und der Eingangstür auf. Weiterhin schlugen sie noch das Fenster und die Holzeingangstür ein. Danach durchsuchten die Täter die Gartenhütte nach brauchbaren Gegenständen, ohne aber etwas zu klauen. Der Schaden liegt bei 400 Euro.

Auch in die Gartenhütte des Kleingartenvereins an der Mangelgasse in Eschwege wurde eingebrochen. Wie die Polizei mitteilt, kletterten die Täter hier zwischen dem 16. März, 15.30 Uhr, und dem 24. März, 17.30 Uhr,  vermutlich über den Zaun des vollständig eingefriedeten Grundstücks. Anschließend hebelten sie einen Holzbalken an der Hintertür der Gartenhütte weg, der quer über die Tür genagelt wurde, und öffneten vermutlich mittels eines Dietrichs die Hintertür zur Gartenhütte. Sie durchwühlten die Gartenhütte und entwendeten eine Kapsel-Kaffeemaschine von Tchibo. Auch wurde nach Polizeiangaben versucht, den Geräteschuppen auf dem Grundstück hinter der Gartenhütte aufzuhebeln.

Hinweise in beiden Fällen an die Polizei Eschwege unter Telefon 05651/9250.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare