Überfälle auf Esso in Eschwege: Tankstellenräuber ist gefasst

Eschwege. Nach monatelangen Ermittlungen ist jetzt ein 20-jähriger Mann geschnappt worden, der am 18. März und am 23. Mai diesen Jahres die Esso-Tankstelle an der Reichensächser Straße in Eschwege überfallen haben soll.

Hier lesen Sie alles zum ersten Überfall im März

Der Tankstellenräuber hatte in beiden Fällen die Angestellten der Tankstelle mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Zunächst hatte die Polizei in den Zeitungen der Region mit einem Foto, im Internet sogar mit einer Videoaufzeichnung aus einer Überwachungskamera nach dem Täter gefahndet - lange ohne Erfolg.

Im Mai hat der gleiche Täter ein zweites Mal zugeschlagen

Ein Zufall führte dann auf die Spur des Tatverdächtigen: Der 20-Jährige hatte bis August in Eschwege gewohnt, war dann aber nach Brandenburg in eine Suchttherapie-Einrichtung gezogen, berichtet Polizeisprecher Jörg Künstler. Der 20-Jährige habe die Therapie allerdings abgebrochen und dann am Mittwoch in Brandenburg einen Kiosk überfallen. Auch dabei bedroht er das Personal mit einem Messer, Angestellte konnten ihn jedoch überwältigen. Bei seiner Vernehmung durch die örtliche Polizei gab er nicht nur den Überfall auf den Kiosk, sondern auch die beiden Überfälle auf die Eschweger Tankstelle zu. Ein Haftrichter erließ deshalb am Donnerstag Haftbefehl. (fst)

Hier gibt's noch einmal das Video zum zweiten Überfall:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion