Verkehrschaos am Anreisetag

Zwischenfall auf Open Flair: Auto brannte auf Campingplatz, mehrere Verletzte

Eschwege. Auf dem Campingplatz des Open-Flair-Geländes hat ein Auto in der Nacht zum Mittwoch Feuer gefangen. Laut Polizei war die Brandursache ein umgetretener, brennender Benzinkanister, der unter ein geparktes Auto geriet und dieses entflammte.

Ein 24-jähriger Festivalgast aus Nordhausen verbrannte sich beim Versuch seinen Wagen zu löschen teils schwer an der Hand und den Beinen. Er wurde zur Behandlung ins Klinikum Werra-Meißner in Eschwege gebracht. Durch die schnelle Hitzeentwicklung wurden laut Polizeibericht ein weiterer Pkw und ein Campingzelt einer 18-jährigen Besucherin aus Ortenberg beschädigt.

Zwei weitere Frau wurden vor Ort ärztlich behandelt - eine der Frauen bekam einen Asthmaanfällen, bei der zweiten bestand der Verdacht einer Rauchvergiftung. Die Feuerwehr Eschwege rückte zu den Löscharbeiten an. Den Sachschaden bezifferten die Beamten auf 10.000 Euro.

Behinderungen im Verkehr

Wegen des starken Anreiseverkehrs zum Campinggelände des Open Flair kam es in Meinhard am Dienstagnachmittag bis gegen 20 Uhr laut Polizei zu starken Verkehrsbehinderungen. Weil sich einige Fahrzeuge auf dem Parkplatz festgefahren hatten, kam der Verkehr teils ganz zum Erliegen. Es bildeten sich Rückstaus bis zum Anger in Grebendorf und bis Jestädt. (jsm/dir)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare