Sorge um Ausbildungsmarkt

Arbeitslosigkeit in Hessen noch einmal gesunken

Frankfurt. Die Arbeitslosigkeit in Hessen ist im August nochmals zurückgegangen. In diesem Monat waren 179.905 Männer und Frauen auf Jobsuche, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Frankfurt mitteilte.

Das waren 2560 weniger als im Juli und 1115 weniger als vor einem Jahr. Die Quote sank um 0,1 Punkte auf 5,7 Prozent. Sorgen bereitet neben der nachlassenden Dynamik und den sinkenden Stellenangeboten vor allem der Ausbildungsmarkt.

Dort treffen in diesem Jahr deutlich mehr Bewerber auf weniger Ausbildungsangebote. Grund ist laut Arbeitsagentur die konjunkturelle Unsicherheit, die viele Betriebe von der Ausbildung abhält. (dpa)

Arbeitsmarktzahlen aus der Region

- Werra-Meißner-Kreis: Arbeitslosigkeit steigt weiter an

- Kassel: Arbeitsmarkt in der Region schwächelt

- Schwalm-Eder-Kreis: Kaum Änderungen zum Vorjahresmonat

- Waldeck- Frankenberg: Arbeitslosenquote sinkt auf 5,0 Prozent

- Hofgeismar: Nur leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit

- Hersfeld-Rotenburg: Arbeitsmarkt trübt sich ein - Quote bei 5,2 Prozent

- Wolfhagen: Arbeitslosenzahlen: Dynamik am Markt schwächt sich ab

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare