Jet Aviation kehrt Calden den Rücken

Die seit 1985 in Calden ansässige Wartungsfirma Jet Aviation will den Flugplatz als einen ihrer drei deutschen Standorte zum 1. April 2010 aufgeben. Die Flugzeugfirma Piper will einige Mitarbeiter und Teile der Gebäude übernehmen. Ursache für die Schließung: Infolge der Wirtschaftskrise gesunkene Zahl der Flugbewegungen von Geschäftsflugzeugen. Dadurch sind auch die Instandhaltungsaufträge (Foto) für Businessjets zurückgegangen. Der Geschäftsbereich Flugkontroll- und Steuerinstrumente bleibt erhalten und wird von der Piper AG weiterbetrieben. Den 21 Mitarbeitern wird angeboten, an einen anderen Standort oder in die neue Firma in Calden zu wechseln. Der Gemeinde Calden wird rund eine Million Euro durch Gewerbesteuerausfälle am Flughafen einbüßen. Für die Flughafen-GmbH ist der Rückzug der Firma „nicht schön“, beeinträchtige die Ausbaupläne aber nicht, sagt Geschäftsführer Jörg Ries.

(tty) Foto: Jet Aviation

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare