500 Strohballen in Flammen aufgegangen - Brandstiftung?

Gründau/Offenbach. Auf einem abgeernteten Getreidefeld sind am Montagabend bei Gründau-Rothenbergen (Main-Kinzig-Kreis) rund 500 Strohballen in Flammen aufgegangen.

Die Feuerwehr habe die Ballen kontrolliert abbrennen lassen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Offenbach. Auch am frühen Dienstagmorgen waren die Einsatzkräfte noch vor Ort. Gefahr für die Umwelt oder Anwohner bestehe nicht. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. (dpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare