Deutlich weniger politisch motivierte Straftaten in Hessen

Wiesbaden. Die Zahl der politisch motivierten Straftaten ist in Hessen im vergangenen Jahr stark gesunken. Zählte das Landeskriminalamt 2009 noch 1589 Fälle, waren es 2010 nur noch 1082.

Dies bedeutet einen Rückgang um fast 32 Prozent, wie aus der Antwort das Innenministeriums auf eine Anfrage der CDU-Landtagfraktion hervorgeht.

2009 war der Höchststand der vergangenen fünf Jahre erreicht worden. Mehr als die Hälfte der politisch motivierten Straftaten waren im Vorjahr sogenannte Propagandadelikte. Insgesamt wurde mit 684 Fällen die überwiegende Zahl der Straftaten von Tätern aus der rechte Szene verübt, auf die linke Szene entfielen 216 Fälle. Die Aufklärungsquote lag bei 35 Prozent; 2009 hatte sie fast 38 Prozent betragen. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare