Ringelnatter, Kreuzotter und Co

Diese sieben Schlangen gibt es in Deutschland - zwei davon sind giftig

Die Kreuzotter ist eine von zwei giftigen Schlangen-Arten, die in Deutschland in der Natur vorkommen.
+
Die Kreuzotter ist eine von zwei giftigen Schlangen-Arten, die in Deutschland in der Natur vorkommen.

Von den schätzungsweise 3000 Schlangen-Arten, die es weltweit gibt, sind sieben in Deutschland beheimatet. Zwei von ihnen sind Giftschlangen. In Fulda und in Osthessen sind drei Schlangen-Arten heimisch – eine von ihnen ist giftig.

Fulda - Alle in Deutschland vorkommenden Schlangen-Arten* sind unter besonderen Schutz gestellt - also auch die Ringelnatter, von der zuletzt ein ehemaliger Lehrer ein 1,20 Meter langes Exemplar in Fulda in den Auen entdeckt hatte. Auch wenn der Bestand der scheuen Reptilien durch die Zerstörung ihres natürlichen Lebensraumes leider immer mehr abnimmt, sind Schlangen in der Region Fulda* durchaus anzutreffen.

Das zeigen auch die vielen Facebook-Kommentare und Nachrichten unserer Leser, die von ihren Begegnungen mit den Kaltblütern berichtet haben. Als geschützte Tierarten dürfen Ringelnatter und Co deshalb natürlich auf keinen Fall getötet werden. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare