Eigene Website erstellen – das ist wichtig

+
Wenn Sie Ihre eigene Website erstellen, greifen Sie auf ein Baukastensystem zurück.

Einfach mal eine Seite ins Netz stellen – wenn es nur so simpel wäre. Stattdessen gibt es eine Unmenge Richtlinien und Empfehlungen zu beachten, wenn Sie ihre eigene Website erstellen. Aber nicht verzweifeln: Wir helfen Ihnen dabei mit ein paar Tipps.

Entscheidungen vor dem Bau der Website

Überlegen Sie sich genau, was Ihre Seite leisten soll. Wollen Sie einen Shop betreiben oder geht es Ihnen darum, Ihre Kunden und Freunde zu informieren? Je nachdem, wie aufwändig Ihr Internetauftritt werden soll, stehen Sie vor der Wahl: Beauftragen Sie eine Agentur oder versuchen Sie, mit einem Baukastensystem die eigene Website zu gestalten. Diese Programme werden zum Beispiel von Unternehmen wie 1&1 oder Strato angeboten. Sie sind aber eher für kleine Seiten geeignet.

Die Frage des Seitennamens ist ebenfalls wichtig. Unter dieser Domain ist Ihr Internetauftritt erreichbar. Der Name muss einfach und doch aussagekräftig sein. Wenn Sie wissen, wie Ihre Seite heißen soll, haben Sie bei der DENIC, dem Domainregistrar für Deutschland, die Möglichkeit, eine sogenannte Who-is-Abfrage zu starten. Damit erfahren Sie, ob Ihr gewünschter Name noch frei ist. Wenn nicht, sehen Sie in der Datenbank, wer ihn besitzt.

Reservieren Sie außerdem ausreichend Speicherplatz im Netz. Dann sind Sie vorbereitet, wenn Sie Ihre Seite später erweitern. Denken Sie daran, dass nicht nur die Erstellung einer Website Geld kostet – auch der Unterhalt ist nicht umsonst. Sie zahlen für den Speicherplatz und die Server genauso wie für die Pflege neuer Inhalte.

Wichtige Tipps, wenn Sie die eigene Website erstellen

Egal, ob Sie Ihre Website selbst erstellen oder Profis damit beauftragen: Es gibt einige Dinge, auf die Sie immer ein Auge haben müssen.

  • Achten Sie auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO – Search Engine Optimization) Ihrer Seite. Denn nur, wenn Sie von Google gut gefunden werden, ist Ihr Internetauftritt erfolgreich.
  • Die Benutzerfreundlichkeit einer Website heißt auf Englisch Usability. Sie ist wichtig, damit sich die Besucher auf Ihrer Seite zurechtfinden. Vermeiden Sie eine komplizierte Menüführung.
  • Der optische Eindruck ist wichtig, wenn Sie eine eigene Website erstellen. Zu kleine Schrift oder farbige Buchstaben auf farbigem Hintergrund erschweren das Lesen. Die Seite muss klar und übersichtlich sein.
  • Vergessen Sie das Impressum nicht. Es ist vorgeschrieben, welche Angaben zwingend erforderlich sind.
  • Eine Website lebt durch Bilder. Lassen Sie sich aber nicht verleiten, Bilder einzubinden, mit denen Sie das Urheberrecht verletzt. Das kann Strafen nach sich ziehen.
  • Wenn die Seite fertig ist, testen Sie sie in verschiedenen Browsern (Internet Explorer, Firefox, Chrome, Safari). Nur so gehen Sie sicher, dass das Design und die Funktionen überall erhalten bleiben.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare