1. Werra-Rundschau
  2. Hessen

Eintrachts Holzer Halbfinale wichtiger als Königsklasse

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eintracht-Aufsichtsrat Holzer
Philip Holzer bei einer Veranstaltung im Deutsche Bank Park Stadion. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Für Eintracht Frankfurts Aufsichtsratsboss Philip Holzer ist der wiederholte Einzug ins Halbfinale der Europa League mehr wert als die einmalige Qualifikation für die Königsklasse. „Denn ein Sieg in der Europa League zählt genauso viel wie ein Sieg in der Champions League. Und aus dieser UEFA-Koeffizientenrangliste ergeben sich längerfristig planbare Einnahmen für unseren Verein“, sagte Holzer dem „Kicker“ (Montag).

Frankfurt/Main - Dies sei für die Planungen „wichtiger als der Einmal-Effekt einer Champions-League-Teilnahme“. Ein Titel in der Europa League würde direkt das Königsklassen-Ticket bringen, sonst droht ein Jahr ohne internationalen Wettbewerb.

Die Hessen bestreiten am Donnerstagabend (21.00 Uhr/RTL) das Hinspiel des Halbfinals bei West Ham United. Er blicke „mit totaler Vorfreude“ auf die Partien, sagte Holzer. „Die Mannschaft wird wieder alles geben, unter neuen Vorzeichen und mit dem gleichen Spirit. Trotzdem wird West Ham viel, viel schwieriger als Barcelona.“

Im Viertelfinale hatte die Eintracht den Weltclub aus Spanien aus dem Wettbewerb geworfen. Beim 3:2-Sieg im Rückspiel im Camp Nou waren über 25 000 Eintracht-Fans im Stadion. „Die Bilder aus Barcelona bleiben für die Ewigkeit. 30 000 Menschen in der Stadt und die meisten davon im Stadion: friedlich, feiernd und emotional. Das nehme ich als Fan für immer mit“, sagte Holzer. Beim Gastspiel in London werden deutlich strengere Zugangsregelungen erwartet. dpa

Auch interessant

Kommentare