1. Werra-Rundschau
  2. Hessen

Hund überfahren und abgehauen: Polizei sucht dunklen SUV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Isabel Wetzel

Kommentare

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiwagen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht im südhessischen Odenwald nach einem Unfallflüchtigen. (Symbolbild) © Christoph Soeder/dpa

Der Spaziergang mit ihrem Hund endet für eine 61-jährige Erbacherin in einem tragischen Unfall: Ihr kleiner Hund wird tödlich verletzt.

Erbach – In der Kleinstadt Erbach im Odenwald, rund 45 Kilometer südöstlich von Darmstadt, ist ein tragischer Unfall passiert.

Eine 61 Jahre alte Frau ging am Mittwochabend (19.01.2022) gegen 21 Uhr in der Werner-von-Siemens-Straße mit ihrem Hund spazieren. Laut Polizei wollte das Duo gerade in Höhe eines Supermarktes die Straße überqueren, als ein SUV viel zu schnell angefahren kam.

Hund stirbt bei Unfall in Südhessen: Polizei sucht flüchtigen SUV-Fahrer

Der Chihuahua stand bereits am Straßenrand. Er wurde durch den dunklen SUV erfasst und tödlich verletzt. Der SUV-Fahrer fuhr einfach weiter in Richtung Michelstadt, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Nun bittet die Polizeidirektion Odenwald um Mithilfe. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder andere Hinweise zu dem Unglück oder dem gesuchten SUV geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 06062/953-0 melden. (iwe)

Auch bei einem Unfall auf der B3 bei Darmstadt ist ein Hund gestorben. Der Pitbull-Mischling ist offenbar einfach auf die Bundesstraße gelaufen und eine Autofahrerin schaffte es nicht mehr zu bremsen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion