1. Werra-Rundschau
  2. Hessen

Event-Managerin wird während Pandemie zu Drogenkurierin

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Nach einem Transport von knapp fünf Kilogramm Kokain ist eine Frau vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt worden. Nach eigenen Angaben hatte die 25 Jahre alte Event-Veranstalterin wegen der Corona-Pandemie starke finanzielle Einbrüche erlitten, die sie mit dem von ihrem Auftraggeber versprochenen Kurierlohn von 4000 Euro eindämmen wollte.

Frankfurt/Main - Das Rauschgift sollte von Sao Paulo nach Prag transportiert werden. Bei einem Zwischenstopp in Frankfurt schlug der Drogenspürhund „Rex“ der Zollbehörde an. Strafmildernd wirkten sich das Geständnis sowie die fehlenden Vorstrafen aus. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. dpa

Auch interessant

Kommentare