Experte hält Warnschilder vor Radarfallen nicht für wirksam

Kassel/Wiesbaden. Die von Hessens Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) vorgeschlagenen Warnschilder vor Radarfallen sind nach Einschätzung eines Verkehrssoziologen nicht sehr wirksam. Die Technik biete viel bessere Alternativen, sagte Alfred Fuhr.

Lesen Sie auch:

- Rentsch: Kommunen müssen Warnschilder vor Blitzern bezahlen

- Hessen will Warnschilder vor Radarfallen aufstellen

„Schilder haben am Anfang eine gewisse Präventivwirkung, auf Dauer aber nicht.“ Das zeigten Tests. Das plötzliche Aufleuchten von Zahlen oder Botschaften, die sich direkt auf das Verhalten des Autofahrers beziehen, hätten eine größere Wirkung und seien daher den Schildern vorzuziehen. (lhe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare