Fahrer erleidet Herzinfarkt - Fahrgäste stoppen Bus auf der A7

Seesen/Fulda. Der Fahrer eines mit hessischen Senioren besetzten Reisebusses hat während einer Tour auf der Autobahn 7 in Niedersachsen einen tödlichen Herzinfarkt erlitten. Zwei Fahrgästen sei es gelungen, den Bus in einer Baustelle zwischen Seesen und Hildesheim zu stoppen.

Das teilte die Polizei am Montag mit.

Das Fahrzeug habe bei dem Manöver zwar die Mittelleitplanke und eine Baustellenabsicherung touchiert sowie mehrere Sicherungsbaken beschädigt. Die 42 Fahrgäste aus der Region Fulda seien aber mit dem Schrecken davongekommen. Die Senioren wollten an die Ostsee fahren. Der 35 Jahre alte Fahrer wurde noch in ein Krankenhaus gebracht. Dort sei er aber gestorben, sagte der Sprecher. (lhe)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare