Fahrzeug rast auf Autobahn in Unfallauto

Hildesheim. Ein 27-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag mit seinem Wagen auf der Autobahn 7 bei Hildesheim in ein unbeleuchtetes Fahrzeug gerast, das auf der mittleren Fahrspur stand. Dabei wurde einer der drei Mitfahrer schwer verletzt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Zunächst war ein 19-Jähriger mit seinem Auto wegen eines Sekundenschlafs in die Mittelschutzplanke geprallt, das Fahrzeug schleuderte zurück und blieb mitten auf der Autobahn stehen. Aufgrund der Dunkelheit sah der Fahrer des nachfolgenden Fahrzeugs das Unfallauto zu spät. Beide Autos wurden bei dem Zusammenprall völlig zerstört. Die Trümmer verteilten sich auf einer Länge von mehr als 150 Metern. Alle anderen Unfallbeteiligten kamen mit einem Schock davon. Die Autobahn blieb mehrere Stunden gesperrt.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare