Feuer in Tiefgarage nach 18 Stunden gelöscht

+

Langen/Offenbach. Nach 18 Stunden hat die Feuerwehr am Montag einen Brand in einer Tiefgarage in Langen (Kreis Offenbach) gelöscht. Am Sonntagnachmittag waren dort Baumaterialien und Möbel in Brand geraten, die für die Renovierung eines teilweise leer stehenden Hotelkomplexes in der Garage gelagert waren.

Nachdem der Brand in der Nacht gelöscht schien, loderten am frühen Montagmorgen die Flammen wieder auf. Ein Polizeisprecher in Offenbach berichtete, gegen 10.00 Uhr habe die Feuerwehr gemeldet, das Feuer sei aus. Dichter Qualm hatte die Löscharbeiten verzögert.

Nach Angaben des Sprechers war die Rauchentwicklung auch der Grund für das erneute Aufflammen des Feuers. Drei Feuerwehrleute wurden während des Einsatzes verletzt, zwei von ihnen wegen des starken Rauchs, der dritte erlitt eine Schnittverletzung. Auch drei Schaulustige wurden verletzt, weil sie Qualm einatmeten. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Feuerwehr schätzte den Schaden auf rund 100 000 Euro. Durch die starke Hitze wurden auch vier Autos beschädigt. (dpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare