Gericht erteilt gestresstem Schulleiter Abfuhr

Kassel. Wegen seines ständig wachsenden Arbeitspensums hat ein Schulleiter aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) auf Entlastung geklagt und eine Niederlage einstecken müssen.

Der Leiter einer Gesamtschule mit rund 800 Schülern leistete seit Jahren Überstunden und ließ sogar seinen Urlaub teilweise verfallen. Seiner Ansicht ist die Überlastung systembedingt. So würden den Schulen und ihren Leitungen immer mehr organisatorische Aufgaben übertragen, ohne aber an anderer Stelle für Entlastung zu sorgen.

Der 1. Senat des VGH folgte der Argumentation nicht und wies das Anliegen in seinem am Donnerstag verkündeten Urteil zurück. Eine Revision ist aber möglich. (Az: 1 A 1686/09).

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare