Stuttgart 21 in Hessen: Darmstadt streitet über ein Museum, das ein Ehepaar stiften will

Ein Geschenk mit Folgen

Der dunkle Würfel auf dem Modell der Künstlerkolonie erhitzt die Gemüter in Darmstadt. Viele lehnen das geplante Museum Sander vor dem von Joseph Maria Olbrich entworfenen Ausstellungsgebäude (Mitte) ab. Foto: privat/nh

Darmstadt. Auf den ersten Blick herrscht bei Außenstehenden Erstaunen: Da will ein begütertes Galeristen-Ehepaar der Stadt Darmstadt ein Museum samt beachtlicher Sammlung aus dem 19. bis 21. Jahrhundert samt Unterhalt auf Lebenszeit des Stifters schenken - und stößt erst mal auf geharnischten Protest.

Auch in der südhessischen Universitätsstadt wird nun - frei nach Stuttgart 21 - in der Bürgerschaft erst diskutiert, bevor entschieden wird. Vor allem der Standort - die Künstlerkolonie Mathildenhöhe - und der Entwurf des Architekten stoßen auf Unmut in der Bevölkerung.

Als Schlichter fungiert der ehemalige Kunststaatssekretär Joachim-Felix Leonhard.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der HNA.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare