Keine Einigung über neuen Vertrag

Gesundheit Nordhessen Holding: Vorstand Karsten Honsel hört überraschend auf

Der Vorstandsvorsitzende der Gesundheit Nordhessen Holding AG (GNH), Karsten Honsel, verlässt die GNH Ende Mai. Das gab das Unternehmen am Freitag überraschend bekannt.

Das hat Ulrike Meyer auf der Heide, Leiterin der Unternehmenskommunikation der GNH, am Freitagvotmittag in einer Presseerklärung mitgeteilt. Honsel wird zum 31. Mai 2019 in gegenseitigem Einvernehmen aus der Gesellschaft ausscheiden und auch seine in den Beteiligungsgesellschaften der Gesellschaft wahrgenommenen Ämter zu diesem Zeitpunkt niederlegen, heißt es in der Mitteilung. Hierauf einigten sich der Aufsichtsrat der GNH und Honsel, nachdem kein Einvernehmen über einen Folgevertrag für den Vorstandsvorsitz ab dem 1. März 2020 erzielt werden konnte. "Der Aufsichtsrat dankt Karsten Honsel für die geleistete Arbeit", heißt es weiter.

Honsel war seit März 2015 Vorstandsvorsitzender der GNH und Geschäftsführer der Klinikum Kassel GmbH, der Kreiskliniken Kassel GmbH und der Krankenhaus Bad Arolsen GmbH, der ZMV Medizinisches Versorgungszentrum GmbH, Kassel, sowie der Kasseler Medizin-Uni (Kassel School of Medicine).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare