„Schule mit Courage“: Umfangreiche Broschüre mit Unterrichtskonzepten gibt Lehrern Hilfestellung

Schriftsteller Ralph Giordano hilft gegen rechts

Der Schriftsteller Ralph Giordano unterstützte die Arbeit.

Frankfurt. Eine fast 200-seitige Broschüre mit Unterrichtskonzepten zum Thema Rechtsextremismus ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit von Lehrern, Referendaren und Ausbildern, die von dem Schriftsteller Ralph Giordano unterstützt wurde.

Die Broschüre enthält Vorschläge für kurz- wie auch langfristige Unterrichtseinheiten für Schüler der zehnten Klassen. Dabei geht es sowohl um die historische Betrachtung des Themas als auch um aktuelle Probleme wie Fremdenfeindlichkeit. Nicht alle Lehrer, so Frank Sauerland, Direktor des Amtes für Lehrerbildung in Frankfurt, wüssten Bescheid, wie Rechtsextreme heute auftreten; nämlich nicht unbedingt kahlköpfig und in Springerstiefeln, sondern mit eigenen Modelabeln und Methoden, die von Jugendlichen oft gar nicht als politische Beeinflussung erkannt werden.

Koordiniert wurde die Projektarbeit an der Broschüre unter dem Titel „Schule mit Courage - Rechtsextremismus als pädagogische Herausforderung“ von dem Kasseler Studienseminarleiter Geert Platner und Frank Ernemann vom Amt für Lehrerbildung. Giordano (87), der sich als Schriftsteller und Publizist vielfältig mit dem Rechtsextremismus beschäftigt hat, zeigte sich von der Publikation sehr angetan: „Was hier zu dem brisanten Problem zusammengetragen wurde, ist eine Lektüre, der ich mich mit großer innerer Bewegung unterzogen habe.“

Das Buch in einer Auflage von 1000 Exemplaren kann für 10 Euro beim Amt für Lehrerbildung, Rothwestener Staße 2-14, 34233 Fuldatal oder per E-Mail an publikationen@afl.hessen.de bestellt werden. (wet) Foto: dpa

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare