Vom Garagen-Hobby zur Brauerei

Drei Freunde brauen ihr eigenes regionales Bier „Hunfelt Braeu“

Drei Freunde aus dem Kreis Fulda brauen ihr eigenes Bier. (Symbolbild)
+
Drei Freunde aus dem Kreis Fulda brauen ihr eigenes Bier. (Symbolbild)

Malzaromatisches Altbier, beeriges Pale Ale oder Helles – allen Bierliebhabern kommt bei dieser Auswahl wohl der Durst nach einem kühlen Feierabendbier. Drei Freunde haben sich den Genuss zum Nebenberuf gemacht und brauen nun ihr eigenes Bier „Hunfelt Braeu“.

Burghaun - Freundlich, unterhaltsam und mit einem Blick für Regionalität – so lässt sich das Team von Hunfelt Braeu am besten beschreiben. Beim Hineinkommen fühlt man sich gleich willkommen und mit einem Griff in das nächste Regal hält man ein Stück Heimat in der Hand. Für die Bierbrauer war das, was sie jetzt vor sich sehen, vor drei Jahren, als sie ihr erstes Glas eigens hergestelltes Bier* in der Hand hielten, völlig undenkbar. Ihr Konzept erklären sie ganz einfach: „Wir haben ein Bier gebraut, dass uns schmeckt und dabei wohl den Geschmack von anderen getroffen.“

Hunfelt Braeu – zunächst stellt sich die Frage, wo die Punkte über dem „u“ sind und warum wird Hünfeld mit „t“ geschrieben. Doch hinter dem Namen steckt nicht das Wort Hünfeld. „Es ist der mittelalterliche Ursprung des heutigen Namens ‚Haunefeld‘, also genau da, wo unsere Brauerei steht“, erklärt Dominik Mauler. Im Gewerbegebiet „Am Grubener Weg“ zwischen Burghaun und Hünfeld im Landkreis Fulda* haben sich die drei Freunde niedergelassen und brauen und verkaufen von dort aus ihr eigenes Bier. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare