Neue Karte mit Infos und Themenrouten

Hessen auf dem Rad erleben

Wiesbaden. Das Fahrraderlebnisland Hessen soll weiter gestärkt werden. Dazu soll eine neue Radwanderkarte beitragen, die das Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit der Hessen-Agentur herausgegeben hat. Die Karte im Maßstab 1:275 000 bietet neben den reinen Wegen viele Detailinformationen. Neu hinzugekommen sind zum Beispiel die Höhenprofile, die Radfahrern die Streckenplanung erleichtern sollen.

Zusätzlich zum kompletten Netz der Hessischen Radfernwege enthält die Karte empfehlenswerte Premiumrouten im ganzen Land. In Nordhessen wird der Fuldaradweg von der Quelle in der Rhön bis Hann. Münden und von dort weiter entlang der Weser bis Bad Karlshafen empfohlen. Auch der Ederradweg, der Diemelradweg, der Werraradweg sowie der Herkules-Wartburg-Weg - um nur einige Beispiele zu nennen - sind sicher eine Tour wert.

Zu den Premiumrouten zählen auch das „majestätische Radeln“ auf dem 600 Kilometer langen Mainradweg oder der Drei-Länder-Radweg durch Hessen, Bayern und Baden-Württemberg.

Jeder Weg ist mit einem speziellen Symbol markiert, sowohl auf der Karte als auch an der Strecke. (kle) • Die Radwanderkarte Hessen gibt es kostenlos bei der Hessen-Agentur unter der Telefonnummer 0611/8022 oder per E-Mail unter info@hessen-tourismus.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare